Sie sind nicht angemeldet.

Xbox One Preisvergleich digitaler Spiele - Xbox-Now.com

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: xboxhacks.de - Deutsches Xbox 360 und One Forum für News, Hacks & Co.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

3Dclient

QWERTZ

Beiträge: 133

Registriert am: 07.10.2012

Wohnort: Österreich

Xbox One: Day One

Xbox360: Arcade

Rebooter/RGH: RGH vorhanden...

Ich spiele z.Zt.: Destiny, CoD & N64

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

(permalink) 1

18.06.2013, 15:32

Titanfall: Cloud-Nutzung & Cross-Play

Zitat

In Titanfall stürzen sich Infanterie und Mechs zusammen ins Gefecht, wie eindrucksvoll mit einem Multiplayer-Match auf der E3 2013 vorgeführt wurde. In einem neuen Interview mit IGN besätigte nun einer der Köpfe von Respawn Entertainment, Vince Zampella, dass das Spiel sehr eng mit der neuen Live-Cloud verknüpft ist.

Zuvor räumte Zampella noch mit dem Gerücht auf, dass die Microsoft-Exklusivtät, Titanfall erscheint für Xbox 360, Xbox One und Windows 8-PCs, schon geplant gewesen wäre, als sie damals bei EA gerade unterschrieben hätten. Erst später, als sie sich mit der neuen LIVE-Cloud von Microsoft beschäftigt hätten, trafen sie diese Entscheidung.

Denn die Möglichkeiten der Cloud erlaubten es, dass Spiel etwas anders zu betrachten. So werden die KI-Berechnungen für Verbündete und Feinde dorthin ausgelagert, zusammen mit den Dedicated-Servern. Laut Zampella resultiert das in einem natürlicheren Verhalten der KI-Gegner sowie einem flüssigeren Online-Spiel und das Single- und Multplayer reibungslos zu einer Spielwelt vermischt würden, welche sich wiederum organisch und bevölkert anfühlen würde.

Des Weiteren erteilte er Cross-Plattform-Play eine Absage. Konsolen und PC-Spieler in einer Partie würde nicht gutgehen, da PC-Spieler mit Maus und Tastatur einen Geschwindigkeitsvorteil hätten.

Für die Zukunft wollte er das Thema Cross-Play in Titanfall aber nicht ausschließen. Sollte es letztendlich kein so großes Problem sein, könne man drüber nachdenken, aktuell sei er aber nicht überzeugt, so Zampella.

Quelle: AreaGames.de

DAS ist doch der richtige Schritt, und genau das was ich mir von der Cloud erwarte. Kein simples 'Speicherstand Hin-u-Her schieben', sondern sinnvolles Nutzen um besonders Ladezeiten zu verkürzen oder um sich ändernde Wetterverhältnisse einzubauen. Stellt euch mal eine Map in CoD: Ghost oder BF4 vor, bei der sich das Wetter ändert. In einer Partie regnets, in der nächsten strahlt die Sonne, und so weiter...also ich würde das echt als richtigen Schritt in Richtung sinnvollen Nutzen der NextGen sehen!
Signatur von »3Dclient«
[] [] [] XboxONE erklärt - Von DRM bis hin zum Onlinezwang [] [] []

Black_Hawk

Fortgeschrittener

Beiträge: 293

Registriert am: 12.03.2013

Xbox One: Limited CoD AW 1TB Xbox One; Xbox One Elite; Xbox One S 2TB

Xbox360: Xbox 360 S 320GB

Ich spiele z.Zt.: Forza Horizon 2, SC Blacklist

Danksagungen: 97

  • Nachricht senden

(permalink) 2

20.06.2013, 16:49

Die Szene mit: Auf den Kampfroboter springen und drauf schießen hat mich schon stark an Halo4 erinnert.
Hat auch starke Ähnlichkeit mit BF 2142 oder täusche ich mich :whistling:

Naja das mit der Cloud hört sich vom Prinzip auch super an.

Bloss dein angesprochenes Thema mit CoD: Ghosts... Die sollten sich lieber mal an eine zerstörbare Umgebung ran machen :P
Es kann viel mehr zerstört werden als Melonen.... In BF3 bleibt auch noch recht viel stehen.
Signatur von »Black_Hawk« Bewertungen

Die hier veröffentlichten Texte stellen die Meinung des jeweiligen Autors dar. xboxhacks.de oder die Betreiber haften nicht! Weiterhin ist eine Nutzung dieser Texte ausschließlich
mit einer schriftlichen Genehmigung des jeweiligen Autors gestattet. Ist diese Genehmigung nicht erteilt, stellt dies einen Urheberrechtsverstoß dar, der u.U. rechtliche Folgen mit sich zieht!