Sie sind nicht angemeldet.

Xbox One Preisvergleich digitaler Spiele - Xbox-Now.com

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: xboxhacks.de - Deutsches Xbox 360 und One Forum für News, Hacks & Co.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hoax

Administrator

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 7 569

Registriert am: 08.07.2008

Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Xbox One: Day One

Xbox360: Slim

Ich spiele z.Zt.: Xbox One

Danksagungen: 6409

  • Nachricht senden

(permalink) 1

14.08.2014, 12:15

Xbox One: DirectX 12 kann bis zu 70% mehr Leistung bringen!

Zitat


Eine von Intel geschriebene Grafikdemo für DirectX-12 zeigt, um wie viel effizienter die neue Schnittstelle gegenüber DirectX-11 arbeiten kann. Entweder reduziert sich die Leistungsaufnahme der CPU um 50 Prozent oder die Framerate verdoppelt sich.

Auf der Grafikkonferenz Siggraph hat Intel für seine in die Prozessoren integrierten HD-Graphics-Lösungen eine Demo vorgeführt, die die gesteigerte Effizienz von DirectX-12 belegen soll. Details der Vorführung hat Microsoft in seinem Entwicklerblog geschildert. Ganz ähnlich wie Messungen mit AMDs Mantle zeigen, soll DirectX-12 den Prozessor entlasten. Durch mehr und besser gepackte Draw-Calls wird die CPU entlastet, weil sie nicht ständig auf Rückmeldung der GPU warten muss. Die Prozessorkerne können so öfter einen ihrer Schlafzustände einnehmen.

In der Demo hat Intel dazu mit einer Vielzahl von Asteroiden besonders kleine Objekte dargestellt - ganz ähnlich wie das auch bei der von AMD stets zitierten Demo Star Swarm der Fall ist. Das Rendern solcher ähnlicher und nicht sehr komplexer Objekte lässt sich auf Seiten von CPU und GPU besonders gut parallelisieren. Bei Intels Asteroidenfeld wurden 50.000 Gesteinsbrocken gezeigt, was sich laut Microsoft in 50.000 Draws pro Bild niederschlägt.



Die Asteroids-Demo kann sowohl mit DirectX-11 wie auch Version 12 ausgeführt werden, zur Laufzeit kann zwischen den Schnittstellen mit einem Tastendruck umgeschaltet werden. Vorgeführt wurde das Programm auf dem Tablet Surface Pro 3, dessen CPU Core i5-4200U mit integriertem HD Graphics 4400 ausgestattet ist. Die Leistungsaufnahme der CPU-Kerne, die nur relativ und nicht in absoluten Zahlen angegeben ist, reduzierte sich dabei mit DirectX-12 um die Hälfte.

Dabei war aber eine Begrenzung der Bildrate auf einen nicht angegebenen Wert aktiviert. Sowohl CPU wie GPU können dabei, wenn ein Bild ausgeliefert ist, wieder Energie sparen. Wenn das deaktiviert wird, also so viele Bilder berechnet werden wie die Rechenleistung es zulässt, steigt die Bildrate mit 33 statt 19 fps um mehr als 70 Prozent. Dabei nahm dann die DirectX-12-Version der Demo aber so viel Leistung für CPU und GPU auf wie mit Version 11 der Grafikschnittstelle.

Sofern sich diese Werte auch bei Spielen bestätigen, bedeutet das zweierlei: Entweder können die Entwickler auf mobilen Plattformen längere Laufzeiten erreichen, indem sie den Prozessor auf Kosten der Bildrate entlasten. Oder sie nutzen, vor allem im Betrieb mit Netzteil, alle Energieressourcen aus und können dort höhere Bildraten erreichen. Wie bei Mantle dürfte das aber nur bei schwachen CPUs mehr Tempo bringen, was auch das Testsystem zeigt: Der Core i5-4200U arbeitet mit zwei Kernen von 1,6 bis 2,6 GHz, für moderne Desktop-PCs zum Spielen sind schon länger Quad-Core-CPUs mit höheren Takten und größeren Caches üblich.


Hierbei handelt es sich natürlich nur um Laborwerte und um Zahlen, die besonders mit langsameren CPUs erreicht werden. Nichts desto trotz besteht natürlich weiterhin die Möglichkeit, dass auch die Xbox One 2015 von DirectX 12 stark profitieren könnte und die Entwickler der Spiele noch einiges an Leistung rauskitzeln können. Denn wenn die Xbox One dann nur noch 70% seiner Leistung benötigt, um ein Spiel, was aktuell noch 100% benötigen würde, zu berechnen, dann stehen ca. 30% für bessere Framerate und bessere Effekte zur Verfügung. Sollte das Beispiel sich also in ähnlicher Form auf die Xbox One übertragen lassen, so könnten wir evtl. in 1-2 Jahren damit rechnen, dass Xbox One und PS4 technisch auf einem ähnlichen Niveau sind, denn die PS4 wird DirectX 12 nicht unterstützen. Die Xbox One schon!



Quelle: http://www.golem.de/news/erste-demo-von-…408-108573.html
Signatur von »Hoax«
Xbox Live Gold günstig verlängern

KEINE HILFE ZU FRAGEN PER EMAIL/PN - HILFSANFRAGEN WERDEN IGNORIERT

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

StrafBomber (14.08.2014), SLiX (14.08.2014), riese83 (16.08.2014)

Dr.Gonzo

Administrator

Beiträge: 8 331

Registriert am: 11.02.2010

Wohnort: Royston_Vasey

Xbox One: Day One

Xbox360: Xbox 360, Pro, Arcade, Slim Trinity, Corona & E. usw, 2x XBone (1TB) , PS 4 (1TB)

Laufwerk: die üblichen verdächtigen

Firmware: verschieden

Rebooter/RGH: Freeboot und ähnliches

LiNK User: Dr.Gonzo

Danksagungen: 6836

  • Nachricht senden

(permalink) 2

14.08.2014, 15:41

DirectX 12 wird an der Leistung der Xbox One nichts nennenswertes für den Endanwender ändern. Schon seid der Xbox 360 bzw. deren Direct D3D Version, spielt der CPU Overhead keine Rolle mehr. Auch auf der Xbox One wird eine spezielle angepasste DirectX 11.2 Version, plus die Erweiterungen für die spezielle Hardware der One verwendet. Entwickler werden mehr Freiheiten, bzw. Flexibilität in der Umsetzung ihrer Projekte haben.


Der Leistungsunterschied wir immer bleiben, da nun mal die Hardware in den Konsolen fix ist. Es werden sicherlich in der Zeit immer bessere Treiber und Compiler kommen. Aber wer dadurch glaubt, das damit die Leistungsunterschiede zwischen PS4 und Xbox One legalisiert werden, ist ein Träumer und hat schlichtweg keine Ahnung. DirectX12 wird in erster Linie einen Performance Schub auf dem PC bringen, da laut Microsoft man sich bei der neuen Version maßgeblich an der Xbox One API orientiert hat.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lallek (14.08.2014)

assyriska

Assyrian_Fighter

Beiträge: 763

Registriert am: 21.06.2009

Wohnort: Gütersloh

Xbox360: JTAG, RGH SLIM

Laufwerk: LITEON; 0401

Firmware: Ixtreme LT+4.0 BETA

Rebooter/RGH: FreeBoot

Danksagungen: 286

  • Nachricht senden

(permalink) 3

14.08.2014, 17:16

Dauert sowieso noch bis Herbst 2015

Beiträge: 138

Registriert am: 05.11.2010

Wohnort: Deutschland

Xbox One: Day One

Xbox360: XBOX 360 Slim RGH 1TB Intern + 6TB Extern

Rebooter/RGH: RGH

Ich spiele z.Zt.: ElderScrolls Online auf der XBOX One (Nick: HassFabrik)

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

(permalink) 4

14.08.2014, 17:29

Nur mit Software mehr Leistung als die PS4 zu erzeugen ist wohl nur Wunschdenken. Jedoch ist es schon Möglich somit Sichtbare Defizite auszumerzen um somit für den Endverbraucher die Leistungsunterschiede unsichtbar zu machen. Mal abwarten ob es in Zukunft so viel toller aussehende Spiele auf der PS4 erscheinen. Bisher hat Sony da ja nun nur ein paar Pixel mehr in schlecht umgesetzten Spielen gezeigt, wobei sich die Entwickler keine Mühe gemacht haben auf die Architektur der One einzugehen. Am Ende der PS3 und der XBOX 360 gab es auch kein Grafik Sieger obwohl die Liestung ja so enorm viel Stärker war bei der PS3.

Beiträge: 63

Registriert am: 13.12.2011

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

(permalink) 5

14.08.2014, 19:09

Ich denke es wird sich genau wie bei der Xbox360 und der Ps3, auch zwischen den neuen Konsolen, nichts gravierendes tun. Mal wird ein Spiel auf der einen Konsole ein bischen besser ausehen, mal auf der anderen. Ich denke vor allem die Exklusiv Titel, werden jeweils zeigen was die Konsolen können. Das wird man bei der PS4 sehr wahrscheinlich an Uncharted 4 und auf der Xbox One an dem neuen Halo sehen.

Dr.Gonzo

Administrator

Beiträge: 8 331

Registriert am: 11.02.2010

Wohnort: Royston_Vasey

Xbox One: Day One

Xbox360: Xbox 360, Pro, Arcade, Slim Trinity, Corona & E. usw, 2x XBone (1TB) , PS 4 (1TB)

Laufwerk: die üblichen verdächtigen

Firmware: verschieden

Rebooter/RGH: Freeboot und ähnliches

LiNK User: Dr.Gonzo

Danksagungen: 6836

  • Nachricht senden

(permalink) 6

14.08.2014, 19:40

Jedoch ist es schon Möglich somit Sichtbare Defizite auszumerzen um somit für den Endverbraucher die Leistungsunterschiede unsichtbar zu machen.



Das wird minimal sein. Selbst wenn Du durch DirectX12 mehr Renderanfragen an die GPU schickst, kann diese plötzlich nicht mehr berechnen, da die zur Verfügung stehende Rechenleitung der GPU ein fester Faktor ist. Die GPU besitzt eine theoretische Rechenleistung von 1.31 Tflops/s und nach dem API Update sind es weiterhin 1.31 Tflops/s. Auch wenn Du jetzt mal als Beispiel 40 Prozent mehr Anfragen an die GPU übergeben könntest, kann die GPU die Anfragen nicht abarbeiten, weil die Hardware dafür zu schwach ist. Da kann man das Blatt wenden wie man will.


Das eigentliche Problem bei der jetzigen ersten Spiele Genertion ist, das der Großteil aller Eniges auf dem PC entstanden ist und unter Zeitdruck auf die One portiert worden sind. Da ist aufgrund der speziellen Archtiketur die One im Nachteil gegenüber der PS4, da man aufgrund des einfachen Design die Leistung einfacher aus der PS 4 holen kann. Mal davon abgesehen werden beide Konsolen jeweils Ihre System eigenen Stärken erst in System Exklusiven Titeln heraus spielen können, wo die Engine auf die jeweilige Konsole ausgelegt worden ist und diese hoffentlich gut skaliert.


Aus diesen Gründen kann, bzw. sollte man die ersten 1-2 Jahre noch nichts von den Spielen erwarten. In erster Linie hat Microsoft selber den größten Nutzen, das DirectX12 auf der Konsole, PC, Tablett und was auch immer läuft. Für Entwickler wird es dann einfacher und billiger, jeweilige Ports auf die verschiedenen Plattformen anzufertigen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

StrafBomber (14.08.2014)

Beiträge: 56

Registriert am: 21.08.2011

Wohnort: Dahoam

Xbox360: Phat Falcon V2 Jtag

Laufwerk: Liteon

Firmware: iXtreme LT 1.91

Rebooter/RGH: FreeBoot

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

(permalink) 7

15.08.2014, 11:34

Ich hoffe das der PC den größten nutzen aus der neuen DX12 Version zieht. Diese Plattform ist schon viel zu lange zu stiefmütterlich behandelt worden.
Auf der Konsole spiele ich nur ganz wenige Titel und bisher sehe ich noch keinen Grund mir eine neue xbox oder ps4 zu holen... Da müssen erst wieder Kaliber kommen wie shadow of the colossus oder so.

Randnotiz:
Exclusiv Titel finde ich schon fast ne Frechheit. Wundert mich immer wieder das Spieler auf diesen dreisten Vermarktungsversuch aufspringen. Ich werde es jedenfalls nicht zulassen das die Konzerne "ihren krieg" auf meinem Rücken (bzw Geldbeutel) austragen und nur eine Konsole kaufen wenn es soweit ist.

Gesendet von meinem GT-I9506 mit Tapatalk

Sora04

Wenigposter

Beiträge: 30

Registriert am: 05.01.2011

Wohnort: Siegen

Xbox360: Jasper

Laufwerk: LiteOn

Rebooter/RGH: Jtag

Ich spiele z.Zt.: Killzone: Shadow Fall

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

(permalink) 8

15.08.2014, 13:00

Ich denke es ist Schwachsinn sich über Leistungsausgleiche gegenüber anderen Konsolen zu erfreuen.
Die PS4 hat halt die bessere Hardware.
Daran wird und kann Microsoft nichts mehr ändern können.
Auch Sony wird die Treiber der PS4 Komponente/Compiler immer weiter verbessern.
DirectX12 wird der Xbox One sicher nicht schade aber 70% Leistungssteigerung können wir uns abschminken.

DayOne

The One and Only und das 2x

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 826

Registriert am: 28.07.2010

Wohnort: 360Hacks

Xbox360: 360 Slim incl. Matrix Trident und Coolrunner Rev. C

Laufwerk: LiteOn

Firmware: LT 3+

Ich spiele z.Zt.: Darksiders II

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

(permalink) 9

15.08.2014, 13:09

Mal so ne andere Frage irgend wann werden die spiele Entwickler doch den standard 4k nutzen und das können doch beide nicht oder??

m3lykalypse

APP Dev.

Beiträge: 453

Registriert am: 04.01.2013

Xbox360: Xenon Release + Silent Mod

Danksagungen: 99

  • Nachricht senden

(permalink) 10

15.08.2014, 14:42

Nein,
Die Xone kann nur (Glube ich, nicht sicher ) Arcardegames mit 30FPS darstellen, sonst nur filme.

Ich glaube die PS4 kann 4K nur bei filmen.

Kann mich aber auch gewaltig irren.

Hoax

Administrator

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 7 569

Registriert am: 08.07.2008

Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Xbox One: Day One

Xbox360: Slim

Ich spiele z.Zt.: Xbox One

Danksagungen: 6409

  • Nachricht senden

(permalink) 11

15.08.2014, 15:09

Können beide nicht (bei Spielen), weil der HDMI-Port nicht auf 4K spezifiziert ist und keine 4K mit 60FPS schafft. Höchstens Filme in 4K sind möglich, weil hier 24 Frames ausreichen, aber auch nur, falls man von der Hardware ausgeht. Spezifiziert sind beide nicht dafür. Ob es also "offiziell" möglich sein wird, steht in den Sternen.
Signatur von »Hoax«
Xbox Live Gold günstig verlängern

KEINE HILFE ZU FRAGEN PER EMAIL/PN - HILFSANFRAGEN WERDEN IGNORIERT

DayOne

The One and Only und das 2x

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 826

Registriert am: 28.07.2010

Wohnort: 360Hacks

Xbox360: 360 Slim incl. Matrix Trident und Coolrunner Rev. C

Laufwerk: LiteOn

Firmware: LT 3+

Ich spiele z.Zt.: Darksiders II

Danksagungen: 117

  • Nachricht senden

(permalink) 12

15.08.2014, 17:52

genau deswegen kann ich diese Streiterein nicht verstehen wenn es wirklich um MAX Grafik geht dann muss man wohl beim PC bleiben ;)

4orward

Fortgeschrittener

Beiträge: 390

Registriert am: 03.03.2011

Wohnort: Köln

Ich spiele z.Zt.: CS GO

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

(permalink) 13

16.08.2014, 00:52

genau deswegen kann ich diese Streiterein nicht verstehen wenn es wirklich um MAX Grafik geht dann muss man wohl beim PC bleiben ;)

Wenn es doch so einfach wäre :whistling:
Die Fanboys werden immer irgendwas suchen was ihre Plattform besser macht - aus ihrer Sicht.
Da kommt bessere HW natürlich gelegen, daraus kann - theoretisch - bessere Grafik entstehen, den Unterschied, wenn auch klar sichtbar für PC Spieler und Konsoleros die mit PC Monitor spielen(kürzere Distanz zum Display, man sieht Unterschiede bei Texturen, AA usw. besser), ist mit einem 32+" TV nur sehr schwer zu erkennen den die meisten Konsolenspieler nutzen.
Also wäre es den meisten sowieso egal wie die Grafik aussieht, wäre die PS4 nicht die technisch überlegen Plattform würden sich Sony Spieler andere Punkte suchen.
MfG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jazz2 (16.08.2014)

Mr-X

Kernel 16537.0 / DashVer. 3.10

Beiträge: 17

Registriert am: 11.03.2011

  • Nachricht senden

(permalink) 14

18.08.2014, 03:31

Da bin ich echt gespannt drauf

Social Bookmarks

Die hier veröffentlichten Texte stellen die Meinung des jeweiligen Autors dar. xboxhacks.de oder die Betreiber haften nicht! Weiterhin ist eine Nutzung dieser Texte ausschließlich
mit einer schriftlichen Genehmigung des jeweiligen Autors gestattet. Ist diese Genehmigung nicht erteilt, stellt dies einen Urheberrechtsverstoß dar, der u.U. rechtliche Folgen mit sich zieht!