Sie sind nicht angemeldet.

Platium

Wenigposter

Beiträge: 0

Registriert am: 8. März 2018

Xbox360: Arcade

  • Nachricht senden

(permalink) 1

Donnerstag, 8. März 2018, 23:04

Alte geflashte Xbox360 mit LiteOn updaten?

Hi,

wie manch anderer hab ich meine alte Xbox360 mal wieder aus dem Speicher geholt. So nun weiß ich noch das ich ein LiteOn (FAT DG-16D2S) Laufwerk habe und das die aktuelle Xbox Version (Steuerung) laut Systeminfos eine 2.0.14717.0 ist. Geflasht wurde die Konsole damals (keine Ahnung wie lange damals her ist...) bei Konsolenprofis. Ich glaube es wurde ein iXtreme flash verwendet. Meine Frage ist nun ob ich den Flash nun selber auf eine neue Version updaten kann um neuere Spiele damit zu spielen. Die CD welche von Konsolenprofis mitgegeben wurde mit dem Biosdateien und dem Key der Xbox360 habe ich noch. Spart das das auslesen des Laufwerks zum flashen?

Frage am Rande, kann ich damit auch Apps wie XEXMenu nutzen um SNES oder Xbox360 Spiele von einem USB Stick aus zu starten?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Platium« (8. März 2018, 23:31)


we3dm4n

Elektronikseelsorger

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 7 730

Registriert am: 12. Juli 2010

Wohnort: Deutschland

Xbox One: Day One

Xbox360: Slim (Releasebox)

Laufwerk: LiteOn 0272

Danksagungen: 3541

  • Nachricht senden

(permalink) 2

Freitag, 9. März 2018, 03:51

Du wirst wahrscheinlich die LT+3.0 drauf haben. Das ist die aktuellste CFW für diese Laufwerke.
Sonst einfach mal schauen, was auf der CD ist. Wenn da die geflashte FW drauf ist, kannst du diese mit Jungleflasher öffnen und so schauen, welche FW geflasht wurde.

Nein, Homebrew ist mit einem LW Flash nicht möglich. Dafür muss die Konsole geglitcht werden.
Welches MFR-Date hat deine Konsole und welchen Ampèrewert auf der 12V Leitung?

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Die hier veröffentlichten Texte stellen die Meinung des jeweiligen Autors dar. xboxhacks.de oder die Betreiber haften nicht! Weiterhin ist eine Nutzung dieser Texte ausschließlich
mit einer schriftlichen Genehmigung des jeweiligen Autors gestattet. Ist diese Genehmigung nicht erteilt, stellt dies einen Urheberrechtsverstoß dar, der u.U. rechtliche Folgen mit sich zieht!