Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: xboxhacks.de - Deutsches Xbox 360 und One Forum für News, Hacks & Co.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Enzo

Wenigposter

Beiträge: 56

Registriert am: 17. Februar 2010

Wohnort: Passau

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

(permalink) 26

Montag, 22. Februar 2010, 20:33

Hmm, zum verzweifeln, es will einfach nicht klappen. ;(

Also zum Bad Flash Fix glau ich gelesen zu haben das der nur funzt wenn schon mal geflasht war.
Werde mich da jetzt mal schlau machen.

(permalink) 27

Dienstag, 23. Februar 2010, 08:20

Hier das TUT. KLICK

Enzo

Wenigposter

Beiträge: 56

Registriert am: 17. Februar 2010

Wohnort: Passau

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

(permalink) 28

Dienstag, 23. Februar 2010, 12:52

OK, es will einfach nicht.
Meine letzte Hoffnung ist der Cygnos360 V2.0.
Hat schon jemand von euch erfahrung mit diesem Chip?

Airon

Wenigposter

Beiträge: 47

Registriert am: 21. August 2009

  • Nachricht senden

(permalink) 29

Sonntag, 7. März 2010, 15:11

Zitat

Original von Enzo
OK, es will einfach nicht.
Meine letzte Hoffnung ist der Cygnos360 V2.0.
Hat schon jemand von euch erfahrung mit diesem Chip?


Enzo hats jetzt geklappt?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Airon« (7. März 2010, 15:12)


Enzo

Wenigposter

Beiträge: 56

Registriert am: 17. Februar 2010

Wohnort: Passau

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

(permalink) 30

Dienstag, 9. März 2010, 12:04

Jep, hab mir den Cygnos360 einbauen lassen.

geil,geil,geil :D

Beiträge: 109

Registriert am: 21. Dezember 2009

Wohnort: NRW

Firmware: LT+ 3.0

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

(permalink) 31

Montag, 29. März 2010, 21:22

Ich hab mir jetzt auch so'n Ding besorgt und dazu ne frische Jasper-Box.
Leider ist das Ding irgendwie nicht so recht stabil. Ich hab die Schaltung soweit durchgemessen und keine unerwarteten Sachen festgestellt bzw hatte eine Verbindung nicht geklappt, die hab ich dann nachgelötet.

Ich hab es aber über Stunden und an zwei verschiedenen Rechnern nicht hingekriegt ein XBR-(3aJasper)-Image fehlerfrei reinzubringen. Ich hatte immer wieder Abweichungen an den gleichen Stellen im Image. Keine Bad-Blocks. Manchmal hatte ich Schreibfehler, manchmal ist es fehlerfrei durchgelaufen. Diverse USB-Ports probiert. Selten mal ist es auch schon beim Auslesen passiert, dass auf einmal alle Blocks fehlerhaft gemeldet wurden von Nandpro (2.0b und 2.0e).

3 gleiche Images auslesen habe ich noch einigermaßen hingekriegt. Nachdem ich an zwei Rechnern jeweils 3 hatte die übergreifend identisch war, war ich mir sicher genug zu schreiben. Wie gesagt hat's nicht so richtig geklappt. Ich hab dann auch nicht gewusst wiei ch feststellen soll welche Blocks fehlerhaft sind um die dann einzeln nachzuschreiben.

Letztendlich hab ich's dann mit der Xell (der lief immerhin) und der Debian-Live-Mini-Cd gemacht. Das war erstaunlich einfach und wird wohl auch für mich für Updates in Frage kommen.

Ich hab die Schaltung übrigens mit dem Resonator gebaut. Ich hba auch nen 20MHz Crystal da, weil der irgendwo als Alternative gelistet war. Aber mir fehlen die passenden Kondensatoren und ich erinnere mich dunkel, dass die Schaltung dann auf 20MHz umgestellt werden muss und ich weiß nicht mehr wie das war.

Jetzt bin ich erstmal wieder fertig, aber ich wüsste schon gern was das Problem mit meinem Flasher ist. Vielleicht mach ich ja irgendwann noch ne vierte Box. Irgendwann will ich ja mal, dass es schnell geht, ich werd auch nicht mehr jünger...
Signatur von »Marcian« Am Ende wird alles gut! Und wenn's noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende!

hynix

User

Beiträge: 75

Registriert am: 17. Februar 2010

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

(permalink) 32

Montag, 29. März 2010, 21:27

Hast dus schonmal mit kürzeren Kabeln versucht? Und die 20 MHz kannst du nur beim Brennen vom PIC einstellen, geht mit WinPic800 inkl ART2003 Programmer.


Gruß

hynix

Beiträge: 109

Registriert am: 21. Dezember 2009

Wohnort: NRW

Firmware: LT+ 3.0

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

(permalink) 33

Montag, 29. März 2010, 21:40

Die Kabel sind ca 30cm lang. Werde sie beim nächsten Versuch noch einkürzen. Meine Kabel für den LPT-SPI-Flash bei den anderen Boxen die ich gemacht hab (beide Xenon) waren allerdings mindestens 50 cm würde ich tippen...

Ahso. Macht Sinn, dass die Einstellung schon mit dem Bootloader in den PIC kommt. Ich hab allerdings keinen ART2003 sondern einen JDM und hatte auch mit PICPgm programmiert, weil mir im WinPic800 der 18F2455 nicht gelistet war glaub ich.Naja, wenn ich zwischenzeitlich noch beim Elektroniker bestelle, hol ich die passenden Kondensatoren dazu und probier das noch. Ich machs ja eh nicht so oft, dass sich der USB-Flasher "großartig" lohnen würde. Es geht mehr um den Spaß an der Freude! ;) Das ist alles so einfach, das sollte sogar ich hinkriegen ;)

Danke auf jeden Fall für Deine Tipps!

Edit: Ich hab jetzt noch ein wenig gelesen. Dabei unter anderem auch, dass man den Resonator auch durch einen Quarzoszillator ersetzen kann. Ich habe noch einige alte Oszillatoren mit verschiedenen frequenzen. Darunter 25,175 und 40,000 MHz. Damit sollte es ja theoretisch auch klappen oder? (Ich hab ja keine Kondensatoren für den vorhanden normalen Quarz.).
Hat die Frequenz einen Einfluss auf die Lesegeschwindigkeit oder wird die vom SPI vorgegeben ?
Wie lang sollten die Kabel vom Pic zur Box eigentlich sein? Wirklich nur 10cm oder so kurz?

Gruß
Marcian
Signatur von »Marcian« Am Ende wird alles gut! Und wenn's noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcian« (30. März 2010, 20:52)


hynix

User

Beiträge: 75

Registriert am: 17. Februar 2010

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

(permalink) 34

Dienstag, 30. März 2010, 21:18

Also meine Kabel sind ca 20-25cm lang und haben bis jetzt alles gepackt. Obs die Lesegeschwindigkeit beeinflusst, kann ich dir nicht sagen, ich tippe aber eher auf nein, meine mal bei xboxhacker gelesen zu haben, dass da nur ein Olimex LPC-P2148 (Entwicklerboard für den PIC 2550) noch schneller ließt als der USB Flasher hier. Im Diagramm steht, dass nur Oszillatoren/Quarze mit 4, 8, 12, 16, 20, 24, 40, 48 MHz gehen, bzw sind nur die aufgelistet.


Gruß


hynix

Beiträge: 109

Registriert am: 21. Dezember 2009

Wohnort: NRW

Firmware: LT+ 3.0

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

(permalink) 35

Mittwoch, 31. März 2010, 08:31

Danke wiederum für Deine Antwort.

Bis zur nächsten Box werde ich mal versuchen das umzusetzen. Die Kabel sind ja nicht besonders viel zu lang. Ich muss nochmal schauen, ob die einigermaßen gleich lang sind. Und dann die Sache mit dem Quarzoszillator. Mal schauen, ob es dann besser läuft...
Signatur von »Marcian« Am Ende wird alles gut! Und wenn's noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende!

vSaAmTp

Wenigposter

Beiträge: 7

Registriert am: 31. März 2010

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

(permalink) 36

Mittwoch, 31. März 2010, 10:00

Wo wird den die LED angeschlossen und mit welchem Widerstand?

Hab mir das nun mal mit der LED angeschaut. Wenn ich von ner Blauen ausgeh (Reichelt Artikel-Nr.: LED 3MM BL) Der muss an USB.1 und USB.4 mit Vorwiderstand 120 Ohm. Ist nur ne Power LED die vom USB strom bekommt.

Im PIC selber ist die nicht vorgesehen. Hat keiner etwas reinprogrammiert. Bei den Wii Chips war das anders. Die haben im PIC ne Routine zum Ansteuern ner LED. Wenn also jemand die Routine mit einbaut, dann ist auch nen Status LED am PIC selber möglich.

@hynix

Hab Deine Bauteilliste mal vom Nand in eine freundliche Liste zusammengepackt

Reichelt Liste Nand

Als Programmierer nehm ich den: ART2003
http://www.foxdelta.com/products/programmer/art2003/

Mein ART2003 hab ich angehängt


Ganz vergessen: Teileliste ART2003

Mit Gehäuse. Alles schön verlöten. Schlitz ins Gehäuse und Sockel mit Heisskleber einkleben. Gehäuse zuschrauben und schon hat man nen Progger mit Gehäuse.
»vSaAmTp« hat folgendes Bild angehängt:
  • ATR2003-vSaAmTp.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »vSaAmTp« (10. April 2010, 22:18)


Beiträge: 109

Registriert am: 21. Dezember 2009

Wohnort: NRW

Firmware: LT+ 3.0

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

(permalink) 37

Mittwoch, 31. März 2010, 22:00

Ich hab schon wieder ne Frage. Wenn ich jetzt den Oszillator nehme, passt dessen Pinout ja nicht zum Resonator. Aber wie baut man das in die Schaltung ein?

Der Oszillator hat theoretisch drei Pins.
Spannung geht an Pin18 vom Pic.
Masse geht an Pin12 vom Pic.
Ausgang geht an Pin13 vom Pic.
Der Pin14 am Pic sollte dann wohl frei bleiben.
Und der 220nf Kondensator der am Resonator benötigt wird, würde entfallen?
Signatur von »Marcian« Am Ende wird alles gut! Und wenn's noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende!

hynix

User

Beiträge: 75

Registriert am: 17. Februar 2010

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

(permalink) 38

Mittwoch, 31. März 2010, 23:46

Das Lochmaster Layout von mir sollte alle offenen Fragen klären, wenn nicht, macht ihr irgendwas falsch :P :






Ist jetzt für eine 48mmx48mm Lochraster Platine konzipiert, das entspricht 19x19 Löchern.


Gruß

hynix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hynix« (1. April 2010, 21:40)


Beiträge: 109

Registriert am: 21. Dezember 2009

Wohnort: NRW

Firmware: LT+ 3.0

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

(permalink) 39

Donnerstag, 1. April 2010, 07:27

Wenn das schonmal irgendwo gepostet war, hab ich's leider übersehen.
Sieht aber gut aus. ;)
Signatur von »Marcian« Am Ende wird alles gut! Und wenn's noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende!

hynix

User

Beiträge: 75

Registriert am: 17. Februar 2010

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

(permalink) 40

Donnerstag, 1. April 2010, 12:49

Ist noch nie irgendwo gepostet worden ;).

Kluless

Wenigposter

Beiträge: 1

Registriert am: 20. März 2010

  • Nachricht senden

(permalink) 41

Donnerstag, 1. April 2010, 14:21

ich hab n kleines problem ich habe mir nen fertigen usb nand flasher in ebay gekauft wird auch einwandfrei per usb erkannt als Memory Accses leider will windows den treiber nich erkennen


ich hab windows 7 64bit kann mir vll einer helfen

mfg

hynix

User

Beiträge: 75

Registriert am: 17. Februar 2010

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

(permalink) 42

Donnerstag, 1. April 2010, 15:05

Zitat

Original von Kluless
ich hab n kleines problem ich habe mir nen fertigen usb nand flasher in ebay gekauft wird auch einwandfrei per usb erkannt als Memory Accses leider will windows den treiber nich erkennen


ich hab windows 7 64bit kann mir vll einer helfen

mfg



Das wird wohl das Problem sein, probiers mal mit Windows XP und benutz ein 32 Bit System, versteh eh nicht den Hype um die 64-Bit Systeme, solagn man weniger als 6GB Arbeitsspeicher hat und das Ding nicht für angepasste Programme benutzt, bringts dem Normalverbraucher eh nix.


Gruß

hynix

Beiträge: 109

Registriert am: 21. Dezember 2009

Wohnort: NRW

Firmware: LT+ 3.0

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

(permalink) 43

Donnerstag, 1. April 2010, 16:36

Es gibt für Nandpro auch einen Treiber, der angeblich für 64bit-System angepasst wurde.

Btw. . Ich hab in meinem Rechner Win7 mit PAE-Modifikation am Laufen, um meine 6GB Ram zu nutzen. Der Installer von Port95NT ist das erste Programm, dass damit gestreikt hat bzw nur der Installer nicht mal die Software an sich. (Hab dann mit normalem Kernel gestartet und konnte einwandfrei installieren...)
Signatur von »Marcian« Am Ende wird alles gut! Und wenn's noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcian« (1. April 2010, 16:45)


vSaAmTp

Wenigposter

Beiträge: 7

Registriert am: 31. März 2010

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

(permalink) 44

Freitag, 2. April 2010, 13:09

THX Hynix für die Idee mit Lochmaster

Hab hier die Layouts vom USB Nand Flasher.

Bauteillisten:
mit Pic 18F2550-I/SP
With PIC 18F2455-I/SP

Wenn man die Power LED haben möchte, kommt noch ne Blaue LED D1 (Artikel Nr.: LED 3MM BL) und ein Vorwiderstand 120 Ohm R8 (Artikel Nr.: 1/4W 120) dazu. Sonst lässt man das einfach weg. Also im Layout D1 und R8.

Datenblatt zur USB Einbaubuchse

Layouts inkl LED im Anhang

Sind etwas grosszügiger, aber keine Kreuzung von Leitungen im Layout.

Als Vorlage diente:
»vSaAmTp« hat folgende Bilder angehängt:
  • Oben-3d.jpg
  • unten-3d.jpg
  • oben-no3d.jpg
  • unten-no3d.jpg
  • oben-raster.jpg
  • unten-raster.jpg
  • oben-sw-3d.jpg
  • unten-sw-3d.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vSaAmTp« (2. April 2010, 13:15)


Beiträge: 109

Registriert am: 21. Dezember 2009

Wohnort: NRW

Firmware: LT+ 3.0

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

(permalink) 45

Freitag, 2. April 2010, 20:29

Ich hab heute auf den Quarzoszillator umgerüstet. 40MHz, weil ich den noch hatte.
Dazu habe ich die Kabel zur Verbindung um 5 cm gekürzt. Die waren auch nicht alle 100% gleich lang. Eins war nen cm kürzer und eins nen halben cm länger als die anderen.

Beim Löten bin ich echt nicht so recht fähig. Das Löten am Lochraster macht mir echt Probleme. Schaltungen lesen sowieso.

Es ist jetzt alles viel besser geworden. Denn ich konnte fünf Vorgänge (3xlesen, 1 x schreiben, 1 x lesen) starten, ohne das Gerät neu einzustecken. Mit dem Resonator war das nicht möglich.
Leider hatte ich aber dann doch zwei Schreibfehler schon gemeldet bekommen im vierten Vorgang. Aber immerhin.
Interessanter weise waren die beiden Blocks anscheinend leer. 245 und 28A.
Aber ich hab eh nur das gleiche Image geschrieben, das ich vorher gelesen habe.
Die Box hatte schon XBR3...

Ich bin auch mittlerweile auf Nand-Compare gestoßen. Das wird mir helfen, dass ich die defekten Sektoren einzeln nachschreiben kann...
Signatur von »Marcian« Am Ende wird alles gut! Und wenn's noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht zu Ende!

vSaAmTp

Wenigposter

Beiträge: 7

Registriert am: 31. März 2010

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

(permalink) 46

Mittwoch, 7. April 2010, 01:06

Wer nicht weiß, wie er seinen Programmer (ART2003) verstauen soll: http://chiip.descrambler.de/index.php/Programmer

Hab gerade meinen von der Wii gefunden und dachte ich schau mal, ob der auch Pics kann. Kann er aber leider nicht. Aber die Anleitung fürs Gehäuse ist trotzdem noch gut.

Weiter oben, hier im Thread, ist die Bautteilliste und die Pläne vom ART2003.

vSaAmTp

Wenigposter

Beiträge: 7

Registriert am: 31. März 2010

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

(permalink) 47

Freitag, 9. April 2010, 19:33



Was das für ne Version? Kennt die jemand. Hab ich gerade via Google gefunden, aber leider keine Infos dazu.

whisky2k2

Wenigposter

Beiträge: 8

Registriert am: 6. August 2010

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

(permalink) 48

Donnerstag, 12. August 2010, 06:55

Hallo,

ich wollte mich für die ausführliche Beschreibung und die Arbeit vor allem von vSaAmTp und hynix bedanken.

Im Gu**i Board habe ich eine Variante mit der USB Stromversorgung gefunden:


ImageShack.us

Ich habe diese Schaltung nicht getestet. Man hat ein zusätzliches Kabel, spart sich aber das Löten der 8 Dioden.

Für die Stromversorung durch den LPT-Port gibt es auf der HP noch folgendes Schaltbild, welches ich für besser als das aus der PDF halte:

FDart2003.jpg

Gruß
whisky

Beiträge: 76

Registriert am: 5. März 2009

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

(permalink) 49

Freitag, 8. Oktober 2010, 13:04

PIC Bootloader mode ?

Wann muss ich den Jumper setzten und wann nicht für was ist der überhaupt ?

Soldierofoc

Fortgeschrittener

Beiträge: 546

Registriert am: 17. September 2010

Wohnort: Im Süden

Xbox One: 2x One, 1x OneS

Xbox360: 2x JTAG Jasper XB01, 1x Slim RGH2

LiNK User: -

Danksagungen: 119

  • Nachricht senden

(permalink) 50

Freitag, 8. Oktober 2010, 13:10

Den PIC musst du in einem PIC Brenner brennen und einen Bootloader aufflashen.

Danach kannst du ihn mit gebrücktem Jumper im Nand-Flasher mit der entsprechenden HEX programmieren. Nach dem Programmieren den Jumper entfernen und dann haste deinen NAND-Flasher ;)

Social Bookmarks

Die hier veröffentlichten Texte stellen die Meinung des jeweiligen Autors dar. xboxhacks.de oder die Betreiber haften nicht! Weiterhin ist eine Nutzung dieser Texte ausschließlich
mit einer schriftlichen Genehmigung des jeweiligen Autors gestattet. Ist diese Genehmigung nicht erteilt, stellt dies einen Urheberrechtsverstoß dar, der u.U. rechtliche Folgen mit sich zieht!