Sie sind nicht angemeldet.

Die Registrierung und der Mailversand sind aktuell deaktiviert! Auch für die "Passwort-vergessen"-Funktion. Wer Probleme hat oder einen Account benötigt, meldet sich bitte bei mir: (admin -a- xboxhacks -d- de). Danke!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: xboxhacks.de - Deutsches Xbox 360 und One Forum für News, Hacks & Co.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Strullic

Stammuser

Beiträge: 721

Registriert am: 5. Oktober 2008

Danksagungen: 314

  • Nachricht senden

(permalink) 1

Mittwoch, 20. Juli 2011, 00:48

Über 20 mutmaßliche Anonymous-Aktivisten festgenommen (Weitere News: 21.07.2011)

Zitat



In den USA wurden 14 mutmaßliche Hacktivisten des Online-Kollektivs Anonymous festgenommen. Ihnen wird die Beteiligung an verschiedenen Hacks und DDoS-Angriffen des Kollektivs vorgeworfen. Den Festnahmen gingen Hausdurchsuchungen bei den Verdächtigen und die Beschlagnahmung von Hardware voraus.

Schon mehrfach wurden in verschiedenen Ländern Personen festgenommen, die im Verdacht standen, sich an Aktionen des Netzwerks "Anonymous" beteiligt zu haben. Am heutigen Dienstag kam es offenbar zu einem massiven Vorgehen der US-Ermittlungsbehörden gegen Aktivisten des Online-Kollektivs. In mehreren US-Bundesstaaten fanden Hausdurchsuchungen statt. Dabei wurden zunächst drei und im Laufe des Tages elf weitere mutmaßliche "Anons" festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, sich an "Hacker-Angriffen" beteiligt zu haben - was genau die Behörden darunter verstehen, ist allerdings unklar; Anonymous führt in der Mehrzahl der Fälle DDoS-Angriffe, also keine Hacks im engeren Sinne, durch.

Ein Regierungsangehöriger bestätigte die Festnahmen unter dem Siegel der Anonymität gegenüber dem US-TV-Sender CBS. Details ließen die Behörden allerdings bislang nicht an die Öffentlichkeit dringen. Das FBI sowie das US-Justizministerium verweigerten jeden Kommentar zu den Vorgängen. Somit sind viele Einzelheiten derzeit noch völlig unklar. Es ist beispielsweise nicht bekannt, wie die näheren Umstände der Festnahmen aussahen und was genau den Festgenommenen vorgeworfen wird. Anonymous griff in den letzten Monaten die Server zahlreicher Behörden und namhafter Wirtschaftsunternehmen an.

Update 1 (20.07., 11:00 Uhr):
Neueren Medienberichten zufolge wurden in den USA nicht wie zuvor berichtet 14, sondern sogar 16 mutmaßliche Anons festgenommen. Parallel wurden ein Brite sowie vier Niederländer festgenommen, denen ebenfalls vorgeworfen wird, sich an Anonymous-Aktionen beteiligt zu haben. Der Mehrzahl der Festgenommenen wird vorgeworfen, sich an Angriffen auf die Infrastruktur des Payment-Dienstes PayPal beteiligt zu haben. Diese hatte Anonymous als "Vergeltungs-Aktion" durchgeführt, nachdem PayPal seine Zusammenarbeit mit der Whistleblowing-Plattform WikiLeaks wegen angeblicher AGB-Verstöße beendet hatte. (Quelle: BBC)

Update 2 (21.07., 02:51 Uhr):
Informationen aus der Hacktivisten-Szene zufolge wurden die meisten der Festgenommenen mittlerweile unter strengen Auflagen wieder auf freien Fuß gesetzt. Einige erhielten angeblich die Auflage, bis zur Gerichtsverhandlung - die im September stattfinden soll - nicht das Internet zu nutzen. Dies sorgt in der Szene für Unmut, da die UN kürzlich den Zugang zum Internet als Grundrecht definierte.

Quelle: http://www.gulli.com/news/16638-ueber-20…date-2011-07-21

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Strullic« (22. Juli 2011, 02:49)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

xfx9500 (20.07.2011), HeulendeSusi (20.07.2011), meluxe (20.07.2011), Cupa (20.07.2011), BigMike87 (21.07.2011)

xfx9500

Profi

Beiträge: 2 288

Registriert am: 10. März 2010

Wohnort: ? X)

Xbox One: Forza Bundel

Xbox360: Star Wars Dual Nand

Laufwerk: LTU Liteon

Firmware: LT 3.0

Rebooter/RGH: freeboot-stock

LiNK User: ne macht kein spaß

Ich spiele z.Zt.: alles mögliche

Danksagungen: 453

  • Nachricht senden

(permalink) 2

Mittwoch, 20. Juli 2011, 00:55

traurige news.. finde ich....

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KampfChinchilla (20.07.2011), No Buddy (20.07.2011), B4N5H33 (20.07.2011), Cupa (20.07.2011), k28 (20.07.2011)

Beiträge: 516

Registriert am: 6. Januar 2010

Danksagungen: 72

  • Nachricht senden

(permalink) 3

Mittwoch, 20. Juli 2011, 00:58

Sehe ich wie XfX..

Wird sich zeigen ob nun doch Behörden & andere gegen sie was machen können weil eigentlich ist ja Anonymous Wie der Name schon sagt sehr auf Anonymität aus.. & das jetzt trozdem welche gefasst wurden :wacko:

Hoffentlich bleiben die bei ihren ziehlen & die andern bleiben hoffentlich verschont :)

LG
Signatur von »KampfChinchilla«


:) :) :) :) :) :) :) :) :)
:) :!: :) :!: :) :!: :!: :!: :)
:) :!: :) :!: :) :) :) :!: :)
:) :!: :!: :!: :) :) :) :!: :)
:) :!: :) :!: :) :!: :!: :!: :)
:) :!: :) :!: :) :) :) :!: :)
:) :!: :) :!: :) :) :) :!: :)
:) :) :) :) :) :!: :!: :!: :)

BigMike87

Wenigposter

Beiträge: 25

Registriert am: 18. Juni 2011

Xbox360: Jasper JTAG , Slim 250GB

Laufwerk: KP

Firmware: OFW

Ich spiele z.Zt.: BF:BC2

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

(permalink) 4

Donnerstag, 21. Juli 2011, 05:30

Ist mal garnicht meine szene aber kann mann das überhaupt zurückverfolgen wenn mann das ober brain in solchen sachen ist ? Wenn sich da sagen wir mal ein “noob “ mit dran versucht hat klingt das für mich realistischer ! Vielleicht auch nur propaganda ... Angst machen reicht ja meist schon ...

Strullic

Stammuser

Beiträge: 721

Registriert am: 5. Oktober 2008

Danksagungen: 314

  • Nachricht senden

(permalink) 5

Freitag, 22. Juli 2011, 02:28

Anonymous will im Besitz von geheimen NATO-Dokumenten sein (News vom 21.07.2011)

Zitat



Nach der Verhaftung von rund 20 mutmaßlichen Anonymous-Aktivisten schlägt das Kollektiv zurück. Wie in einem Twitter-Account der Hacker zu lesen ist, scheint ein Teil der Gruppierung im Besitz eines Archivs von geheimen Daten der NATO zu sein. Bei einem großen Teil der Dokumente wäre es jedoch „unverantwortlich“, wenn man sie veröffentliche.

Als Beweis publizierten die Unbekannten nichtsdestotrotz zwei PDF-Dateien von 2008, die als „restricted“ gekennzeichnet sind. Diese Stufe ist allerdings nur eine von drei höhergestellten Geheimhaltungsanordnungen. Wie in einem von Dutzenden Tweets vermerkt wurde, sei es Anonymous durch eine simple SQL-Injection gelungen, der NATO ein Gigabyte an geheimen Dokumenten zu stehlen. Somit wäre in den nächsten Tagen mit einigen Leaks und „interessanten Informationen“ zu rechnen, so die Aktivisten. Das komplette Paket wolle man jedoch nicht ins Netz stellen, da man dies für „unverantwortlich halte“.

Das Militärbündnis erklärte derweil in einer offiziellen Stellungnahme, dass man die Veröffentlichung von Dokumenten, die als geheim eingestuft sind, auf das Schärfste verurteile. Ein solches Vorgehen würde eine potenzielle Gefahr für Bürger und Soldaten darstellen. Wie ein Sprecher aus Brüssel der Presse mitteilte, untersuche man den Fall aktuell intern. Eine konkrete Bestätigung bezüglich der Echtheit der Dokumente gab es noch nicht.

Es ist nicht das erste Mal, dass die NATO-Server von Dritten kompromittiert werden. Erst Anfang Juli wollte die Hackerbande „Inj3ct0r“ ihr Können unter Beweis stellen, indem sie über 2.000 zufällige Dateien der NATO ins Netz stellte. Die Sicherheitsvorkehrungen der Vereinigung haben sich nach diesem Denkzettel jedoch allem Anschein nach nicht verbessert.

Auf der anderen Seite scheint jedoch auch Anonymous' neues soziales Netzwerk noch nicht fehlerfrei zu funktionieren. Einer türkischen Hackergruppe namens Akincilar gelang es am Mittwochabend. die Internetseite anonplus.com zu knacken und zu manipulieren. Offenbar handelte sich um einen Racheakt, da die Aktivisten vor kurzem die Webpräsenzen eines türkischen Holocaust-Leugners hackten.

Quelle: http://www.gulli.com/news/16649-anonymou…sein-2011-07-21

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cupa (22.07.2011)

Strullic

Stammuser

Beiträge: 721

Registriert am: 5. Oktober 2008

Danksagungen: 314

  • Nachricht senden

(permalink) 6

Freitag, 22. Juli 2011, 02:31

Anonymous plant Neuauflage von "Operation Payback" (News vom 21.07.2011)

Zitat



Das Hacktivisten-Kollektiv Anonymous plant angesichts der Verhaftungen des vergangenen Dienstag eine Neuauflage seiner "Operation Payback" - in welcher Form, ist bislang noch unklar. Die Online-Aktivisten verstehen sich als Freiheitskämfer. Sie sehen sich und ihre Aktionen zu unrecht kriminalisiert und werben in einer aktuellen Pressemitteilung um das Verständnis der Bevölkerung.

Mit den Festnahmen, so heißt es, hätten die Regierungen von Großbritannien, den Niederlanden und den USA gezeigt, dass sie "die Nase voll hatten von den Freiheitsrechten ihrer Bürger," schreibt Anonymous und ergänzt: "Auf wahrhaft dystopische Art traten sie [die Regierungen] nicht nur die Rechte dieser Individuen [der Festgenommenen], sondern die Grundrechte eines jeden Menschen mit Füßen: die Redefreiheit, das Recht auf freie Meinungsäußerung und die Versammlungsfreiheit."

Diese Handlungen, so Anonymous, dürften "nicht unbeantwortet bleiben". Vielmehr müsse man mit "echten und konzentrierten Taten" auf das Vorgehen der Ermittlungsbehörden reagieren.

Anonymous beschreibt die Festgenommenen als Idealisten, die an eine gemeinsame Sache glauben und mit denen sich alle freiheitsliebenden Menschen solidarisieren sollten. "Wir, als Anonymous, haben eine sehr reale Verantwortung gegenüber diesen Menschen, die für ihren Kampf für Freiheit eingesperrt wurden, damit wir für die ihre kämpfen können," erklären die Hacktivisten.

In seiner Mitteilung wendet sich Anonymous außerdem gegen die Kriminalisierung von DDoS-Angriffen und anderen vom Kollektiv durchgeführten Protestaktionen. Es heißt: "Hast du jemals bei einem Sitzstreik mitgemacht, jemals in den Straßen demonstriert oder versucht, den Eingang eines Gebäudes aus Protest zu blockieren? Die Aktionen von Anonymous sind das Internet-Äquivalent zu diesen traditionelleren Formen des Protests, und die Festnahme unserer Aktivisten aufgrund dieser Handlungen ist ein Verbrechen gegen die Freiheit und Demokratie. Wie jedoch könnten unsere Aktionen von Regierungen als echter Protest angesehen und akzeptiert werden, wenn wir doch täglich feststellen, dass sie nur die Demonstrationen tolerieren, die in ihren eigenen Interessen sind…"

Anonymous sieht sich durch die Behörden "fälschlich als 'terroristische Gruppierung' abgestempelt". Durch diese "unrechten Anschuldigungen" sei es dann zu den Verhaftungen gekommen und es habe sich "ein schmutziges Katz- und Mausspiel entwickelt mit unberechenbaren und unkontrollierbaren Konsequenzen". Aufgrund der losen Struktur von Anonymous könnten die Ermittlungsbehörden gar nicht wissen, ob ein bestimmter Aktivist zum Kollektiv gehöre, sondern diesen lediglich mit der Anschuldigung einer Zugehörigkeit festnehmen "ohne jegliche echte Anklage und ohne jeden Beweis, dass diese zu Anonymous gehören oder sich mit ihnen identifizieren."

Die Hacktivisten geben sich kämpferisch. Sie betonen: "Obwohl Anonymous keine 'Gruppe' ist, ist es eine Idee, die von allen, die Freiheit und Gerechtigkeit verteidigen, geteilt wird. Die Regierungen können gar nichts erreichen, wenn sie versuchen, Teilnehmer von Anonymous zum Schweigen zu bringen, denn für jeden von uns, der fällt, werden zehn neue kommen. Menschen dieser Welt... vergesst niemals, dass Anonymous nicht nur für unsere Freiheit kämpft, sondern für die eines jeden, auch für DEINE!"

Die Erklärung endet mit einem Zitat von Berthold Brecht: "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" Es scheint eindeutig, als sei das Kollektiv durch die Festnahmen nicht eingeschüchtert, sondern vielmehr noch in seiner Entschlossenheit bestärkt worden. Welche Folgen das haben wird, wird sich zeigen.

Quelle: http://www.gulli.com/news/16645-anonymou…back-2011-07-21

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cupa (22.07.2011)

Strullic

Stammuser

Beiträge: 721

Registriert am: 5. Oktober 2008

Danksagungen: 314

  • Nachricht senden

Social Bookmarks

Die hier veröffentlichten Texte stellen die Meinung des jeweiligen Autors dar. xboxhacks.de oder die Betreiber haften nicht! Weiterhin ist eine Nutzung dieser Texte ausschließlich
mit einer schriftlichen Genehmigung des jeweiligen Autors gestattet. Ist diese Genehmigung nicht erteilt, stellt dies einen Urheberrechtsverstoß dar, der u.U. rechtliche Folgen mit sich zieht!