Sie sind nicht angemeldet.

Die Registrierung und der Mailversand sind aktuell deaktiviert! Auch für die "Passwort-vergessen"-Funktion. Wer Probleme bei der Anmeldung hat, meldet sich bitte bei mir: (admin -a- xboxhacks -d- de). Danke!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: xboxhacks.de - Deutsches Xbox 360 und One Forum für News, Hacks & Co.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

D4rk1

Wenigposter

Beiträge: 5

Registriert am: 1. Oktober 2015

  • Nachricht senden

(permalink) 1

Freitag, 2. Oktober 2015, 01:40

Falcon bootet den Stocknand nicht mehr, RROD

Hallöchen!
(Oh man, jetzt ist mir der Browser abgeschmiert und ich darf alles nochmal schreiben...)

Ich habe meine 360 (Falcon, Late 2007, Dash: 2.0.16537.0) zu einem Modder geschickt, damit dieser den RJTAG in die Box einbaut.
Leider gab es da aber wohl Komplikationen, da die Box zu keinem Zeitpunkt in den Xell Bootloader rein wollte - der CPU-Key somit nicht ausgelesen werden konnte.
Also habe ich die Box samt Chip und Geld zurück erhalten - und konnte nur bestätigen, was man mir bis dahin geschrieben hatte:
Die Box versuchte hoch zu fahren, unter grün blinkender RJTAG LED und andauernden Resetzyklen.

Also habe ich den Chip ausgebaut (QSB PCBs installiert gelassen) und den von ihm mitgelieferten Stock NAND (1:1 zu einem früheren NAND Dump von mir) via LPT und Nandpro geflasht.
Daraufhin hat die Konsole gar nichts mehr gemacht. RRoD und das wars. Ich war genervt und hab die Sache erstmal ruhen gelassen.

Vor kurzem habe ich dann mal wieder in die Box reingeschaut, diesmal etwas genauer. Was mir zuvor entgangen war, waren diverse halbgare Pads, frittierte Komponenten und eine ziemlich vermurkste Leiterbahn.
Da ich sowieso kürzlich einige Elektronikteile bestellt hatte, habe ich mal versucht die Lage etwas zu verbessern.

R6T3 Resistor - 10kOhm
R2P12 Resistor - 10kOhm
C6U1 Cap - 0,1µF 50V
C7T98 Cap - 0,1µF 50V
C7T99 Cap - 0,1µF 50V


Wurden allesamt ausgetauscht

Die Leiterbahnen/Pads vom Widerstand R2P12, POST Header FT6U2, und die positive Seite vom C6U1 wurden getraced und neu aufgebaut.

Das ganze hat soweit auch funktioniert, denke ich. Alles sauber gemacht und an den Fernseher gestöpselt und peng! die Box lief wieder. Also, fast - sie hat über HDMI nämlich kein Bild mehr ausgegeben. Ob über RCA weiß ich nicht, da ich das Kabel schon vor Jahren verklüngelt habe.
Ansonsten lief aber alles völlig normal. Der Controller wurde problemlos gesync'd, der RoL verhielt sich normal und die 360 hat keine Anzeichen von Resets gemacht.
Eine kurze Googlerecherche hat ergeben, dass das ganze an einem fehlerhaften NAND liegen könnte, also die Box wieder an den LPT-Flasher dran und das Stock Image eingespielt.

Und jetzt kommt der Punkt, an dem ich gar nichts mehr verstehe - ich hänge die Box wieder an den Strom und bekomme einen RRoD (vermutlich 0022).
Heißt: Die Konsole nochmal ans LPT gehangen, den NAND 2x ausgelesen und alles überprüft. Nichts, es ist 1:1 der gleiche Nand wie der, der vom Modder ausgelesen wurde, als auch der, den ich selbst früher mal ausgelesen hatte.
Anbei übrigens ein Soundfile, das das Startverhalten der Xbox zeigt - sie versucht wieder und wieder zu resetten, bevor sie nach 6 Sekunden in den RRoD wechselt.[url]http://vocaroo.com/i/s18ab0YZJTZ1[/url]
Das Internet sagt dazu, dass das vermutlich am CPU_RST oder CPU_PLL_BYPASS läge - an genau diesen beiden Punkten war ich jedoch noch nie dran. Alternativ soll es wohl am Pinheader für das NAND-Auslesen liegen, aber auch hier finde ich keinen Fehler.
Ich habe gefühlt alles auf Kurz- oder Masseschlüsse durchgemessen und kam zu keinem Ergebnis.

Ich verstehe nichts mehr und bin mit meinem Latein absolut am Ende. Es wäre also wirklich geil, wenn mir hier jemand helfen könnte.
Vielleicht sieht ja jemand auf den Bildern sofort etwas, was ich in einem Zustand geistiger Umnachtung absolut nicht gesehen habe :D

Eine Frage habe ich dann allerdings doch noch: Ist es normal, dass der C6U2 Kondensator durchgang hat, wenn man ihn misst?


Detailaufnahmen der Lötarbeiten finden sich hier:

R2P12 + Traces


Die anderen Lötarbeiten


Der POST Header

P.S.: Der Lackkupferdraht ist normalerweise natürlich so mit Isoband fixiert, dass er höchstens den Lötstopplack des Boards berührt ;)
P.P.S.: C6U1 sieht kurzgeschlossen aus, ist er aber nicht. Ist eine unglückliche Lötarbeit verbunden mit einem suboptimalen Foto.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D4rk1« (2. Oktober 2015, 02:12)


tt84

Stammuser

Beiträge: 917

Registriert am: 17. Mai 2011

Wohnort: Deutschland

Xbox360: Slim 4gb (Trinity)

Laufwerk: LiteOn (0225)

Firmware: LT+3.0

Rebooter/RGH: freeboot

Ich spiele z.Zt.: nix

Danksagungen: 284

  • Nachricht senden

(permalink) 2

Freitag, 2. Oktober 2015, 08:55

Wenn du ein Rückbau machst, dann mach ihn richtig. Kupferdrähte raus und Keko und Widerstand auch. ;)

we3dm4n

Elektronikseelsorger

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 7 825

Registriert am: 12. Juli 2010

Wohnort: Deutschland

Xbox One: Day One

Xbox360: Slim (Releasebox)

Laufwerk: LiteOn 0272

Danksagungen: 3611

  • Nachricht senden

(permalink) 3

Freitag, 2. Oktober 2015, 09:06

Erstens das, zweitens : schmeiß dem Typ das wieder vor die Füße .. Soll er das richten was er verbockt hat ... Tzz und der bezeichnet sich als modder

16chris08

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Registriert am: 7. Juli 2013

Xbox One: Xbox One 500GB Schwarz

Xbox360: Xbox 360 Slim Trinity Dual Nand mit The Evil Within Case

Laufwerk: LiteOn

Firmware: LT+3.0

LiNK User: 16chris08

Ich spiele z.Zt.: Resident Evil 7

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

(permalink) 4

Freitag, 2. Oktober 2015, 10:46

ja schmeiss den das vor die Füße.
Wenn er Kundenfreundlich ist richtet er das.
Signatur von »16chris08« http://www.xboxhacks.de/16chris08.t61502.html#post478552

D4rk1

Wenigposter

Beiträge: 5

Registriert am: 1. Oktober 2015

  • Nachricht senden

(permalink) 5

Freitag, 2. Oktober 2015, 11:37

Moin!
Wenn du ein Rückbau machst, dann mach ihn richtig. Kupferdrähte raus und Keko und Widerstand auch. ;)
Jetzt stehe ich etwas auf dem Schlauch. Habe ich irgendwo einen Kerko und Widerstand vom RJTAG übersehen?
Bezüglich des Lackkupferdrahts: Leider finde ich für R2P12 keinen alternativen Punkt, außer den Originalen am RF-Connector.
Erstens das, zweitens : schmeiß dem Typ das wieder vor die Füße .. Soll er das richten was er verbockt hat ... Tzz und der bezeichnet sich als modder
Ist so leider nicht möglich. Habe den Umbau in den Niederlanden machen lassen - was aufgrund der Grenznähe erst einmal kein Problem wäre, leider findet sich unter der angegebenen Adresse aber kein Modder mehr. Und auf sämtliche Anfragen per Internet kommt nichts zurück.

we3dm4n

Elektronikseelsorger

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 7 825

Registriert am: 12. Juli 2010

Wohnort: Deutschland

Xbox One: Day One

Xbox360: Slim (Releasebox)

Laufwerk: LiteOn 0272

Danksagungen: 3611

  • Nachricht senden

(permalink) 6

Freitag, 2. Oktober 2015, 16:11

Leider sind die Fotos absolut bescheiden, somit urteile ich jetzt erstmal vom so sichtbaren:
R2P12 ist ein 10KOHM Widerstand - der eingebaute sieht mit der erkennbaren Kombi wohl kaum danach aus (für 10kOhm sollte die "103" lauten -> eine Zehn mit drei Nullen dran)
C6U1 ist ein 1µF Kondensator, nicht 0,1! - Sicher, dass da kein Kurzschluss zwischen 5V und GND sind? Lötungen sehen grauselig aus.
FT6U2 ist ein Endpunkt - Brücke ist unnötig.

tt84 meinte wohl du solltest eher Bauteile in den passenden Größen verbauen. Der Meinung bin ich auch.
Nur weil jmd. im Internet mal einen 0022 aufgrund von irgendwas hatte musst du nicht gleich die selbe Ursache haben. Macht bei dir sogar noch weniger Sinn den Gedanken daran zu verschwenden, wenn man sich die Misere anschaut.

Mach mal ein Foto (hochauflösend und vorallem scharf!) von der Unterseite - Bereich CPU - oben bei DB7R2 sieht es nach wilder Löterei aus.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tt84 (02.10.2015)

tt84

Stammuser

Beiträge: 917

Registriert am: 17. Mai 2011

Wohnort: Deutschland

Xbox360: Slim 4gb (Trinity)

Laufwerk: LiteOn (0225)

Firmware: LT+3.0

Rebooter/RGH: freeboot

Ich spiele z.Zt.: nix

Danksagungen: 284

  • Nachricht senden

(permalink) 7

Freitag, 2. Oktober 2015, 19:30


R6T3 Resistor - 10kOhm
R2P12 Resistor - 10kOhm
C6U1 Cap - 0,1µF 50V
C7T98 Cap - 0,1µF 50V
C7T99 Cap - 0,1µF 50V


R6T3 = 10k (5%, 402)
R2P12 = 10k (5%, 402)
C6U1 = 4,7µF 1µF 16V (10%, 1206 603)
C7T98 = 1µF 50V 16V (10%, 603)
C7T99 = 1µF 50V 16V (10%, 603) :) :) :)


EDIT: Ich habe in den falschen Schaltplan (Xenon) geschaut. Jetzt stimmt es!
010 = 01 x 10hoch0 = 1 Ohm? böse, böse, böse!!! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tt84« (2. Oktober 2015, 23:38)


D4rk1

Wenigposter

Beiträge: 5

Registriert am: 1. Oktober 2015

  • Nachricht senden

(permalink) 8

Freitag, 2. Oktober 2015, 23:20

Leider sind die Fotos absolut bescheiden, somit urteile ich jetzt erstmal vom so sichtbaren:

Mach mal ein Foto (hochauflösend und vorallem scharf!) von der Unterseite - Bereich CPU - oben bei DB7R2 sieht es nach wilder Löterei aus.
>R2P12 ist ein 10KOHM Widerstand - der eingebaute sieht mit der
erkennbaren Kombi wohl kaum danach aus (für 10kOhm sollte die "103"
lauten -> eine Zehn mit drei Nullen dran)
R2P12 ist definitiv ein 10k Widerstand, gerade noch einmal nachgemessen ;)

>C6U1 ist ein 1µF Kondensator, nicht 0,1! - Sicher, dass da kein
Kurzschluss zwischen 5V und GND sind? Lötungen sehen grauselig aus.
Auch hier spontan noch einmal gemessen - die Lötung sieht beschissen aus, hat aber keinen Masseschluss.

>FT6U2 ist ein Endpunkt - Brücke ist unnötig.
Habe ich wieder aufgebaut, da ich bisher dachte, dass der CR4 ebenfalls den kompletten POST Header nutzt. Wurde so eben eines Besseren belehrt, wird sofort entfernt.


R6T3 Resistor - 10kOhm
R2P12 Resistor - 10kOhm
C6U1 Cap - 0,1µF 50V
C7T98 Cap - 0,1µF 50V
C7T99 Cap - 0,1µF 50V


R6T3 = 10k (5%, 402)
R2P12 = 10k (5%, 402)
C6U1 = 4,7µF 16V (10%, 1206)
C7T98 = 1µF 50V (10%, 603)
C7T99 = 1µF 50V (10%, 603) :) :) :)
>1µF Caps
Ach du Scheiße, gerade nochmal geschaut und tatsache. Dafür möchte ich mir fast selbst ins Gesicht schlagen.

Der C6U1 allerdings, we3dm4n sagt dazu es ist ein 1µF.

Bezüglich der richtigen Packagesizes muss ich nochmal schauen, ob ich die hier auf die Schnelle auftreiben kann. Auf alle Fälle schon einmal ein fettes Danke für die Hilfestellung. Ich versuche die Komponenten jetzt so schnell wie möglich beisammen zu bekommen...


/edit: Foto vom oberen Bereich der CPU-Rückseite kommt sofort. Mein Handy ist gerade nicht ganz auf der Höhe...

edit 2: So. Bild ist jetzt im Anhang. Besser/Schärfer/Hochauflösender bekomme ich es nicht hin.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D4rk1« (3. Oktober 2015, 05:09)


tt84

Stammuser

Beiträge: 917

Registriert am: 17. Mai 2011

Wohnort: Deutschland

Xbox360: Slim 4gb (Trinity)

Laufwerk: LiteOn (0225)

Firmware: LT+3.0

Rebooter/RGH: freeboot

Ich spiele z.Zt.: nix

Danksagungen: 284

  • Nachricht senden

(permalink) 9

Samstag, 3. Oktober 2015, 13:42

R7R4 = 3,92k (1%, 402)
R7R8 = EMPTY
R7R14 = 10k (5%, 402)
R7R15 = EMPTY
R7R16 = 6,19k (1%, 402)
C7R112 = EMPTY
C7R115 = 1µF 6,3V (10%, 402)


Der Bereich um DB7R2 scheint so in Ordnung. Weitere fehlende Bauteile? :rolleyes: Siehe hier:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

D4rk1 (03.10.2015)

D4rk1

Wenigposter

Beiträge: 5

Registriert am: 1. Oktober 2015

  • Nachricht senden

(permalink) 10

Samstag, 3. Oktober 2015, 18:08

Zitat

R6T3 = 10k (5%, 402)

R2P12 = 10k (5%, 402)

C6U1 = 4,7µF 1µF 16V (10%, 1206 603)

C7T98 = 1µF 50V 16V (10%, 603)

C7T99 = 1µF 50V 16V (10%, 603) :) :) :)





EDIT: Ich habe in den falschen Schaltplan (Xenon) geschaut. Jetzt stimmt es!

010 = 01 x 10hoch0 = 1 Ohm? böse, böse, böse!!! :D
Nicht ganz, es ist ein 01C-Widerstand, damit 100x100=10k ;)

Wegen fehlender Bauteile: Nope, sieht nicht so aus, als würde sonst irgendetwas fehlen, wenn ich sie mit meiner anderen Falconbox vergleiche.

Auf alle Fälle danke für deine Mühe. Werde jetzt Montag 1µF 16V Kerkos kaufen gehen und mich dann wieder zurückmelden. :)

tt84

Stammuser

Beiträge: 917

Registriert am: 17. Mai 2011

Wohnort: Deutschland

Xbox360: Slim 4gb (Trinity)

Laufwerk: LiteOn (0225)

Firmware: LT+3.0

Rebooter/RGH: freeboot

Ich spiele z.Zt.: nix

Danksagungen: 284

  • Nachricht senden

(permalink) 11

Samstag, 3. Oktober 2015, 20:14

Zitat

010 = 01 x 10hoch0 = 1 Ohm? böse, böse, böse!!! :D
Nicht ganz, es ist ein 01C-Widerstand, damit 100x100=10k ;)


Sah nach 010 auf dem Foto aus. Dann haste ja nochmal Glück gehabt. Mit nur einem 1 Ohm hätte man noch mehr zerstört. Ich hoffe deine Xbox bootet mit 1UF kondis. :thumbsup:
Und versuche die Bauteile so nah wie möglich, oder gar direkt auf ihren Platz einzulöten. Leitungen so kurz wie es geht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

D4rk1 (04.10.2015)

D4rk1

Wenigposter

Beiträge: 5

Registriert am: 1. Oktober 2015

  • Nachricht senden

(permalink) 12

Montag, 7. Dezember 2015, 17:54

Zitat

010 = 01 x 10hoch0 = 1 Ohm? böse, böse, böse!!! :D
Nicht ganz, es ist ein 01C-Widerstand, damit 100x100=10k ;)


Sah nach 010 auf dem Foto aus. Dann haste ja nochmal Glück gehabt. Mit nur einem 1 Ohm hätte man noch mehr zerstört. Ich hoffe deine Xbox bootet mit 1UF kondis. :thumbsup:
Und versuche die Bauteile so nah wie möglich, oder gar direkt auf ihren Platz einzulöten. Leitungen so kurz wie es geht.
So, da hat der Versand dann doch länger gebraucht als gedacht.
1µf Kerkos sind jetzt installiert, sowohl C6U1, C6U2 als auch C7T98 und C7T99.
Habe noch einmal mit dem Multimeter alles auf Masseschluss überprüft, auch hier keine Fehler. (Gerade auch in Bezug auf Bild 4 - das sieht scheußlich aus, hat aber keinen Kontakt mit einem Via.)
CPU_RST und STBY_CLK (inkl. Alt Points) habe ich ebenfalls mal durchgemessen, auch hier sollte es keine Probleme geben.
Die unnötige Brücke bei FT6U2 habe ich ebenfalls entfernt.

Aber verändert hat sich an der Box rein gar nichts, mit einer Ausnahme - die Zeit die die Box bis zum RRoD braucht sind nun nicht mehr ~6 Sekunden sondern erst nach 9 kommen die drei magischen roten Lichter zum Vorschein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D4rk1« (7. Dezember 2015, 18:09)


Thema bewerten
Die hier veröffentlichten Texte stellen die Meinung des jeweiligen Autors dar. xboxhacks.de oder die Betreiber haften nicht! Weiterhin ist eine Nutzung dieser Texte ausschließlich
mit einer schriftlichen Genehmigung des jeweiligen Autors gestattet. Ist diese Genehmigung nicht erteilt, stellt dies einen Urheberrechtsverstoß dar, der u.U. rechtliche Folgen mit sich zieht!