Sie sind nicht angemeldet.

Die Registrierung und der Mailversand sind aktuell deaktiviert! Auch für die "Passwort-vergessen"-Funktion. Wer Probleme bei der Anmeldung hat, meldet sich bitte bei mir: (admin -a- xboxhacks -d- de). Danke!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: xboxhacks.de - Deutsches Xbox 360 und One Forum für News, Hacks & Co.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cobra71

Wenigposter

Beiträge: 57

Registriert am: 21. April 2010

Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Xbox360: Falcon V1 JTAG, Slim250, Slim320 (GOW3 Limited Edition)

Ich spiele z.Zt.: Gears of War 3, Enslaved, The legend of zelda Ocarina of time 3DS, Killzone 3

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

(permalink) 1

Dienstag, 6. September 2011, 11:16

Gedanken zu verschiedenen Kühlkonzepten

Da ich wieder eine Falcon1 JTAG-Box habe möchte ich selbige natürlich vor dem 3-lampigen Hitzetod schützen.
Nun schwirren mir zwei Konzepte im Kopf herum:

1. TR360 + CPU Heatpipe Kühler, zur besseren Belüftung des CPU Kühlers würde ich dann vor den CPU-Kühler einen 60 bzw. 70mm Lüfter montieren.
Vorteil dieser Lösung, keine sichtbaren Gehäusemodifikationen daher gut in Limited Gehäusen anwendbar wie z.B. Halo, oder RE.

2. TR360 + oben gekürzter Alu-Kühler und ein 120mm Lüfter der genau auf den CPU-Kühler und zwei der Kühlelemente des TR360 (vorne und rechts) bläst.
Den original CPU-Kühler würe ich halt gerne soweit wie nötig stutzen, damit der Lüfter in die Box passt und nicht oben drauf muß.
Ich denke durch den Einsatz besserer WLP und eines guten Lüfters dürfte das Stutzen des Kühlers keine Probleme bringen, oder wie seht Ihr das?

3. Die Hardcorevariante, zwei identische große CPU Hetapipe Tower mit Lüftern aus dem PC-Bereich,mit teilweise gekürzten Lamellen damitdas ganze überhaupt passt.
Ich fände z.B. den Scythe Katana 3 super für das Projekt da er leicht nach hinten geneigt ist, d.h. man könnte sich so eine Art Lufthutze in den Deckel der Box bauen über die Luft eingesaugt wird.
Optional könnte man sogar das Gehäuse durch den Wegfall des Laufwerks komplett choppen, sprich die Gehäusehöhe so weit wie möglich verringern, so das die Kühler komplett aus dem Gehäuse ragen, ggfls. noch zwei kleine langsam drehende Gehäuselüfter damit es zu keinem Hitzestau.
Nachteil: Das Laufwerk muß auf jeden Fall raus, wobei man das ja bei einer JTAG Box eh nicht unbedingt braucht, wenn ich Spiele auf die Platte kopiere dann eh am PC.


Irgendwie bin ich mir jetzt wirklich unschlüßig welchen Weg ich gehen soll, alles hat seinen Reiz, Lösung 1 unkompliziert und schnell machbar, Lösung 2. weitestgehend unkompliziert, Lösung 3. Beste Wärmeabfuhr, be großem Aufwand (wenn es vernünftig aussehen soll).

Marc
Signatur von »Cobra71«

Cobra71

Wenigposter

Beiträge: 57

Registriert am: 21. April 2010

Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Xbox360: Falcon V1 JTAG, Slim250, Slim320 (GOW3 Limited Edition)

Ich spiele z.Zt.: Gears of War 3, Enslaved, The legend of zelda Ocarina of time 3DS, Killzone 3

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

(permalink) 2

Mittwoch, 7. September 2011, 09:25

Ich führe meinen Monolog mal fort... :)

Ich habe mich jetzt erst einmal für die zweite Methode entschieden, sieht mir nach dem goldenen Mittelweg aus.
TR360 ist bestellt, für die CPU habe ich einen Alukühler aus einem alten PC, der hat schon die richtige Höhe und muß nur in der Länge 1cm gestutzt werden, dann noch vier M5 Gewinde rein und fertig.

Nun stellt sich die Frage welcher 120mm Lüfter in Frage kommt, dazu muß ich einmal eine Frage in die Runde stellen.
Könnte mal jemand, der sein Gehäuse gerade offen hat, messen wieviel Platz zwischen dem original Heatpipe Kühler und dem Gehäusedeckel aus Kunststoff vorhanden ist?

Diese Info wäre super denn davon hängt es ab ob ich einen 15mm Slim oder einen normalen 25mm Lüfter verwenden kann, da der Kühler den ich für die CPU habe 19mm niedriger ist als der der Heatpipe Kühler würden mir also 6mm luft zwischen Gehäusedeckel und Heatpipe Kühler ausreichen um einen normalen 25mm Lüfter unterzubringen.
Sollten diese 6mm nicht vorhanden sein müßte ich auf ein 15mm dickes Slim Modell zurückgreifen.

Welche Lüfter würdet Ihr empfehlen?

Meine Überlegungen bei 25mm Lüftern gehen dann wieder in drei Richtungen:

1. Lüfter parallel zu den Original-Lüftern aufschalten, also die Temperaturregelung der Box mitnutzen, Drehzahl ggfls. via Widerstand oder Poti anpassen.
2. Lüfter mit abgesetzten Temperatursensor wie z.B. der Arctic Cooling F12 TC 120mm an 12V des Boards anschließen, den Sensor dann möglichst weit unten am CPU-Kühler platzieren.
3. Manual regelbarer Lüfter an 12V des Boards

Sollten keine 25mm Platz vorhanden sein habe ich an Slim Lüftern vorerst nur den Scythe Slip Stream 120 mm Slim gefunden, den es in den Varianten 800/1200/1600 und 2000 Umdrehungen gibt.
Wahrscheinlich ist es am sinnvollsten die 2000'er Variante zu wählen da man von der Drehzahl her nach obenhin Luft hat mittels Widerstand oder Poti ( 2Watt ! ) ja auch die maximalen Drehzahl begrenzen kann.

So das solls erst einmal gewesen sein, ich hoffe das mir jemand die Frage bzgl. des Platzes zwischen Heatpipe Cooler und Gehäusedeckel beantworten kann.
Ich wollte die Box erst zerlegen wenn ich alle "Zutaten" daheim habe.


Marc
Signatur von »Cobra71«

we3dm4n

Elektronikseelsorger

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 7 841

Registriert am: 12. Juli 2010

Wohnort: Deutschland

Xbox One: Day One

Xbox360: Slim (Releasebox)

Laufwerk: LiteOn 0272

Danksagungen: 3622

  • Nachricht senden

(permalink) 3

Mittwoch, 7. September 2011, 11:07

Passt nur noch gerade so ein Slim Lüfter rein und dabei rede ich zb. von einem Kaze-Jyu Slim und der ist gerade mal 12mm hoch.

Cobra71

Wenigposter

Beiträge: 57

Registriert am: 21. April 2010

Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Xbox360: Falcon V1 JTAG, Slim250, Slim320 (GOW3 Limited Edition)

Ich spiele z.Zt.: Gears of War 3, Enslaved, The legend of zelda Ocarina of time 3DS, Killzone 3

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

(permalink) 4

Mittwoch, 7. September 2011, 11:39

Danke für die Antwort,
Du meinst dann aber mit dem original Heatpipe Kühlkörper, richtig?
D.h. wenn mein Kühler 19mm flacher ist als der heatpipe-Kühler hätte ich 19+12=31mm Platz, also genau richtig für Standard 25mm Lüfter + ein wenig Luft zwischen Kühler und Lüfter?


Marc
Signatur von »Cobra71«

we3dm4n

Elektronikseelsorger

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 7 841

Registriert am: 12. Juli 2010

Wohnort: Deutschland

Xbox One: Day One

Xbox360: Slim (Releasebox)

Laufwerk: LiteOn 0272

Danksagungen: 3622

  • Nachricht senden

(permalink) 5

Mittwoch, 7. September 2011, 12:05

Ja, der Platz ist bei unveränderten Box da (zwischen GPU-HP-Kühler und Plasticase)

OnlyX

Stammuser

  • »OnlyX« wurde gesperrt

Beiträge: 1 576

Registriert am: 20. Mai 2011

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 951

  • Nachricht senden

(permalink) 6

Mittwoch, 7. September 2011, 12:43

du solltest zusatzlüfter nicht mit an die originalen anschließen.
bei zu großen lüftern sollen die mosfets kaputt gehen durch überlastung. bei kleinen sollte das nicht der fall sein, aber:

wenn der zusatzlüfter mitgeregelt wird, dann wird die xbox unterm strich nicht kühler!
die xbox hat bestimmte soll-werte. wenn sie wärmer wird, drehen die lüfter schneller, wenn sie kühler wird, dann langsamer.
sie wird also immer im soll-bereich gehalten, egal wie viele lüfter pusten.

ich habe es probiert und die temps gemessen. ich werde mal eine zusammenfassung schreiben mit temps und posten.

ich habe dann auf den mini-kühler an der heatpipe einen lüfter gesetzt, diesen direkt an 12v angschlossen.
die temps der gpu gingen um 10° - 10,5° C runter.

ein poti wollte ich nicht, denn es soll ja gekühlt werden.

lautstärke hält sich dabei in grenzen, da die box bei hoher rechenleistung eh etwas lauter wird, da fällt der kleine lüfter
nicht ins gewicht. zumal ja auch kaum jemand ohne ton spielt. schon bei normaöler lautstärke nehme ich die lüfter
nicht mehr wahr.

ich habe dann einen großen lüfter über den kühlkörper der gpu gesetzt und auch an 12v angeschlossen.
das brachte zusätzlich 6°-6,4°C, es wurde aber sehr laut, obwohl es ein "silent"-lüfter ist.

vielleicht helfen dir diese werte.

acj ja: neue wärmeleitpaste brachte in meinem fall keinen unterschied.
Signatur von »OnlyX« - Qualifizierter und verifizierter Glitch-Modder in Hamburg -

Ich habe häufig 2-3 Slims mit Glitch-Hack oder Dual-Nand im
Angebot - schaut in den Marktplatz oder sendet mir eine PN :)

we3dm4n

Elektronikseelsorger

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 7 841

Registriert am: 12. Juli 2010

Wohnort: Deutschland

Xbox One: Day One

Xbox360: Slim (Releasebox)

Laufwerk: LiteOn 0272

Danksagungen: 3622

  • Nachricht senden

(permalink) 7

Mittwoch, 7. September 2011, 13:26

Vorallem solltet ihr nicht auf Artic Cooling bzw. generell auf die teueren PC-Wärmeleitpasten setzten. Die bringen euch hier wirklich nichts.

Nehmt normale WLP auf Silikonbasis und fertig. Spart einen Haufen Geld.

Cobra71

Wenigposter

Beiträge: 57

Registriert am: 21. April 2010

Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Xbox360: Falcon V1 JTAG, Slim250, Slim320 (GOW3 Limited Edition)

Ich spiele z.Zt.: Gears of War 3, Enslaved, The legend of zelda Ocarina of time 3DS, Killzone 3

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

(permalink) 8

Mittwoch, 7. September 2011, 13:28

Ah, OK super danke...das sind Infos die sehr Hilfreich sind für mein Vorhaben.
Ich glaube dann werde ich die Sache anders angehen, ich nehme einen 120mm Fullsize Lüfter, erst einmal ohne Regelung und den so weit wie möglich rechts vorne montieren.
Wenn man ins Lüftergehäuse eine Aussparung für die USB Ports dremelt dann müßte man ja ziemlich weit nach vorne kommen, somit sollet der Lüfter den CPU-Kühler und die beiden sichtbaren Heatpipe-Kühler des TR360 beatmen.

Wenn es dann später evtl. darum geht die Lautstärke weiter runter zu bekommen, dann werde ich mich mal ransetzen und mit einem Atmega eine Lüftersteuerung mit Temperaturanzeige zu basteln.
Dann bräuchte man sich nicht einmal auf die Temperaturkurven von MS verlassen und könnte am GPU- sowie am CPU-Kühler Temperatursensoren anbringen mit denen man dann eine Temperaturgeregelte Steuerung bauen kann.
Das schöne ist das es einem selbst obliegt wie die Regelkurve aussehen soll, man könnte z.B. noch einen Taster/Schalter verbauen mit dem man dann umschalten kann zwischen den Modi Leise, Kalt, oder ein Zwischending.
Dann noch ein schönes 2x16 HD44780 Display das die beiden Temps und Drehzahlen anzeigt und gut ist.
Mittels eines Drehencoders oder vier tasten könnte man ja sogar so eine Art Menüführung via Display realisieren wo man dann jeweils ein Soll Temp für GPU und CPU eingeben kann.
Wenn die Schaltung erst einmal steht kann man sich da Softwaremäßig so richtig austoben.

Wegen WLP, ich hab eh AC5 daheim in sofern nehm ich lieber die als die normale weiße WLP die ich für Verstärker, etc. daheim habe.
Wobei ich sagen muß es macht sich schon bemerkbar, mit der AC5 konnte ich meinen Phenom 2 X6 1100T von ~27°C bei gleicher Zimmertemperatur auf ~23°C runter kriegen.
Nun sind 4°C nicht unbedingt die Welt, aber ich denke es ist die Kombination mehrere kleiner eingriffe die sich aber letztendlich alle aufaddieren.


Marc
Signatur von »Cobra71«

we3dm4n

Elektronikseelsorger

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 7 841

Registriert am: 12. Juli 2010

Wohnort: Deutschland

Xbox One: Day One

Xbox360: Slim (Releasebox)

Laufwerk: LiteOn 0272

Danksagungen: 3622

  • Nachricht senden

(permalink) 9

Mittwoch, 7. September 2011, 14:52

Ja, das ist auch ein PC...wir reden hier von Konsolen.

OnlyX

Stammuser

  • »OnlyX« wurde gesperrt

Beiträge: 1 576

Registriert am: 20. Mai 2011

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 951

  • Nachricht senden

(permalink) 10

Donnerstag, 8. September 2011, 01:18

Vorallem solltet ihr nicht auf Artic Cooling bzw. generell auf die teueren PC-Wärmeleitpasten setzten. Die bringen euch hier wirklich nichts.

Nehmt normale WLP auf Silikonbasis und fertig. Spart einen Haufen Geld.


das entspricht 100% meiner erfahrung.
für meine box habe ich es mal getestet. ich habe die "gummipaste" entfernt und relativ gute, mittelteure auf silberbasis
benutzt. es gab absolut keinen unterschied.


wenn jemanden die temps interessieren, schaut mal hier rein:

Kühlung durch Zusatzlüfter, neue Wärmeleitpaste und die Temps
Signatur von »OnlyX« - Qualifizierter und verifizierter Glitch-Modder in Hamburg -

Ich habe häufig 2-3 Slims mit Glitch-Hack oder Dual-Nand im
Angebot - schaut in den Marktplatz oder sendet mir eine PN :)

Cobra71

Wenigposter

Beiträge: 57

Registriert am: 21. April 2010

Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Xbox360: Falcon V1 JTAG, Slim250, Slim320 (GOW3 Limited Edition)

Ich spiele z.Zt.: Gears of War 3, Enslaved, The legend of zelda Ocarina of time 3DS, Killzone 3

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

(permalink) 11

Donnerstag, 8. September 2011, 12:13

Naja, ich hab das Zeug halt da, in sofern...

Hab jetzt folgendes bestellt für den Umbau:

Thermaltake TR360
Arctic Cooling F12
120mm Lüftergitter schwarz

Sobald die Teile da sind werde ich das ganze mal zusammenbauen und hier Bilder, und vor allem die Temps vorher und nachher einstellen.
Alles in allem kosten die teile ~45,- Euro, wenn das also den erhofften Erfolg bringt dann ist das doch ein guter Kurs.



Marc
Signatur von »Cobra71«

BMXChris

Wenigposter

Beiträge: 2

Registriert am: 30. April 2011

Wohnort: Hamburg

Xbox360: XBOX Arcade, XBOX XENON Case Mod, XBOX XENON

Ich spiele z.Zt.: CoD Black Ops

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

(permalink) 12

Donnerstag, 8. September 2011, 16:19

Man kann auch den strom vom DVD Laufwerk abzapfen.! da sgeht auch gut ohne folgeschäden!
Signatur von »BMXChris«
Hilfe rund um die PS3
ob zum Thema
-Jailbreaks
-CFW´s
-Firmwars
-YLOD´s
Oder andere Probleme
Ich kann Helfen
Einfach eine PN schreiben

we3dm4n

Elektronikseelsorger

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 7 841

Registriert am: 12. Juli 2010

Wohnort: Deutschland

Xbox One: Day One

Xbox360: Slim (Releasebox)

Laufwerk: LiteOn 0272

Danksagungen: 3622

  • Nachricht senden

(permalink) 13

Donnerstag, 8. September 2011, 18:32

Ja?! Wieso passiert da denn auf KEINEN Fall etwas?

OnlyX

Stammuser

  • »OnlyX« wurde gesperrt

Beiträge: 1 576

Registriert am: 20. Mai 2011

Wohnort: Hamburg

Danksagungen: 951

  • Nachricht senden

(permalink) 14

Donnerstag, 8. September 2011, 18:41

Man kann auch den strom vom DVD Laufwerk abzapfen.! da sgeht auch gut ohne folgeschäden!


meines wissen nach ist das keine gute idee. es kann zu störungen des laufwerks kommen.
ob teile überlastet werden weiß ich nicht, ist aber gut denkbar. die mosfets der originallüfter haben eine leistungsreserve, rauchen aber schnell ab.
da sollte ein laufwerk schneller hin sein.

am besten man nimmt strom am netzteil. damit geht man auf nummer sicher und hat keine nachteile.
Signatur von »OnlyX« - Qualifizierter und verifizierter Glitch-Modder in Hamburg -

Ich habe häufig 2-3 Slims mit Glitch-Hack oder Dual-Nand im
Angebot - schaut in den Marktplatz oder sendet mir eine PN :)

we3dm4n

Elektronikseelsorger

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 7 841

Registriert am: 12. Juli 2010

Wohnort: Deutschland

Xbox One: Day One

Xbox360: Slim (Releasebox)

Laufwerk: LiteOn 0272

Danksagungen: 3622

  • Nachricht senden

(permalink) 15

Donnerstag, 8. September 2011, 18:42

Das Laufwerk sollte dadurch keinen Schaden nehmen, aber ich denke der Mosfet mag das nicht so sehr.

BMXChris

Wenigposter

Beiträge: 2

Registriert am: 30. April 2011

Wohnort: Hamburg

Xbox360: XBOX Arcade, XBOX XENON Case Mod, XBOX XENON

Ich spiele z.Zt.: CoD Black Ops

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

(permalink) 16

Donnerstag, 8. September 2011, 19:34

Ja?! Wieso passiert da denn auf KEINEN Fall etwas?
weil man die zuleitung mit in den stecker setzen kann und dann passiert nichts, solange der kühler gleich bleibende wert an strom hat also nicht das er mal turbo hat und mal nur so ein bissel sich dreht sonder gleichbleibende leistung!
Signatur von »BMXChris«
Hilfe rund um die PS3
ob zum Thema
-Jailbreaks
-CFW´s
-Firmwars
-YLOD´s
Oder andere Probleme
Ich kann Helfen
Einfach eine PN schreiben

we3dm4n

Elektronikseelsorger

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 7 841

Registriert am: 12. Juli 2010

Wohnort: Deutschland

Xbox One: Day One

Xbox360: Slim (Releasebox)

Laufwerk: LiteOn 0272

Danksagungen: 3622

  • Nachricht senden

(permalink) 17

Donnerstag, 8. September 2011, 20:30

Was hat das denn damit zu tun, dass der Mosfet mehr belastet wird?

Cobra71

Wenigposter

Beiträge: 57

Registriert am: 21. April 2010

Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Xbox360: Falcon V1 JTAG, Slim250, Slim320 (GOW3 Limited Edition)

Ich spiele z.Zt.: Gears of War 3, Enslaved, The legend of zelda Ocarina of time 3DS, Killzone 3

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

(permalink) 18

Montag, 19. September 2011, 14:30

So, das mit dem Fullsize Lüfter in der Box scheiterte nicht an dem CPU-Kühlkörper, sondern an den heatpipe Kühlern des TR-360....der ist noch ein paar mm höher. :(
Also Idee verworfen und den Arctic Cooling F12 oben auf die Box geschraubt und direkt an 12V der Netzteilbuchse gelötet.
Alles mit Arctic Cooling 5 Wärmeleitpaste, der Brei der beim TR360 dabei war ist ja pervers zäh.
Alle Ergebnisse abgelesen in Freestyle Dash nach 10 Minuten IDLE.
Kühlkörper wurden immer mit den original X-Clamps befestigt.
Die original MS-Lüfter stehen auf Auto.

Ergebnis mit meinem Eigenbau-CPU-Kühler:

CPU: 45°C
GPU: 39°C
MEM: 39°C
MB: 38°C

Ergebnis mit MS Alukühler, Auflagefläche poliert:

CPU: 38°C
GPU: 43°C
MEM: 39°C
MB: 38°C

Ergebnis mit MS Heatpipe Kühler, Auflagefläche poliert:

test steht noch aus :huh:



Marc
Signatur von »Cobra71«

Social Bookmarks

Die hier veröffentlichten Texte stellen die Meinung des jeweiligen Autors dar. xboxhacks.de oder die Betreiber haften nicht! Weiterhin ist eine Nutzung dieser Texte ausschließlich
mit einer schriftlichen Genehmigung des jeweiligen Autors gestattet. Ist diese Genehmigung nicht erteilt, stellt dies einen Urheberrechtsverstoß dar, der u.U. rechtliche Folgen mit sich zieht!