Sie sind nicht angemeldet.

Die Registrierung und der Mailversand sind aktuell deaktiviert! Auch für die "Passwort-vergessen"-Funktion. Wer Probleme hat oder einen Account benötigt, meldet sich bitte bei mir: (admin -a- xboxhacks -d- de). Danke!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: xboxhacks.de - Deutsches Xbox 360 und One Forum für News, Hacks & Co.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Strullic

Stammuser

Beiträge: 721

Registriert am: 5. Oktober 2008

Danksagungen: 314

  • Nachricht senden

(permalink) 1

Montag, 8. August 2011, 19:16

Meat Boy-Entwickler: Respektiert die Gamer und sie werden eure Kunden sein

Zitat



Zwei Wochen nach einem Interview von Team Meat wurden sie von zahlreichen Personen kontaktiert, die ihre Schwarzkopien aufgrund der Aussagen des leitenden Designers kaufen wollen. Dieses „verrückte DRM“ und die ganzen Kopierschutzmaßnahmen seien „keine Lösung“ für das Problem, so die Spieleentwickler. Ihnen wäre es egal, wenn man ihre Games kopiert, das sei auch als Werbung zu verstehen.

Nachdem Edmund McMillens Aussagen durch Newsportale (Link zum kompletten Interview) überall in der Community bekannt gemacht wurden, kamen zahlreiche Benutzer der Schwarzkopie auf den leitenden Entwickler zu, um ihn um eine legale Kopie der Spiele zu bitten. Auch erhielt er zahlreiche Danksagungen für seine offenen Worte. Noch vor ein paar Wochen hatte der leitende Designer bekannt gegeben, dass es dem Hersteller gleichgültig sei, ob man ihre Spiele raubkopieren würde. Herum zu schreien, wie böse die Piraterie sei und die Leute aufzufordern es sein zu lassen, könne nicht als Lösung des Problems angesehen werden. Wie McMillen sagte, könnten die Entwickler auch so genügend ihrer Titel auf Xbox Live und Windows absetzen. Mit der finanziellen Situation von Team Meat sei man trotz der Softwarepiraterie sehr zufrieden. Es hätte ja auch damals zu Zeiten der Prohibition nichts gebracht, Alkohol verbieten zu wollen. Auch der Versuch im Internet pornografische Werke zu kontrollieren, schlägt bis heute fehl. Warum also soll es jetzt anders sein?

Seine Lösung sieht sowieso ganz anders aus. "Wenn du der Öffentlichkeit Respekt zollst, werden sie dir den Respekt zurückgeben." Nur wenige Gamer würden ein Spiel alleine wegen eines schlechten Gewissens erwerben. Man könne nicht 60 Dollar für einen Download verlangen, wenn man im Netz ähnliche Spiele für wenige Cent bekommen kann. Die Leute kaufen nur das was ihnen wirklich gut gefällt. Und das zu einem Preis, der ihnen als bezahlbar und angemessen erscheint. Das betrifft laut Edmund McMillen nicht nur Indiegames, sondern auch die Spiele von mittleren oder großen Publishern.

Offenbar hat es jemand wirklich verstanden und hatte auch den Mut, das in der Form öffentlich zu sagen. Sollte sich dies tatsächlich positiv auf die Umsätze von Team Meat auswirken, umso besser.

Quelle: http://www.gulli.com/news/16809-meat-boy…sein-2011-08-08

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Cupa (08.08.2011), hyrule2008 (08.08.2011), B4N5H33 (09.08.2011)

Social Bookmarks

Die hier veröffentlichten Texte stellen die Meinung des jeweiligen Autors dar. xboxhacks.de oder die Betreiber haften nicht! Weiterhin ist eine Nutzung dieser Texte ausschließlich
mit einer schriftlichen Genehmigung des jeweiligen Autors gestattet. Ist diese Genehmigung nicht erteilt, stellt dies einen Urheberrechtsverstoß dar, der u.U. rechtliche Folgen mit sich zieht!