Sie sind nicht angemeldet.

Die Registrierung und der Mailversand sind aktuell deaktiviert! Auch für die "Passwort-vergessen"-Funktion. Wer Probleme hat oder einen Account benötigt, meldet sich bitte bei mir: (admin -a- xboxhacks -d- de). Danke!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: xboxhacks.de - Deutsches Xbox 360 und One Forum für News, Hacks & Co.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DarkPrince89

Wenigposter

Beiträge: 33

Registriert am: 19. Oktober 2008

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

(permalink) 1

Donnerstag, 14. Mai 2009, 11:10

Muss ich diese Email ernst nehmen??

Hi,
also ihr habt sicher auch schonmal einen film online gucken wollen per stream, und dafür bruacht man ja den neuen divx-player. den habe ich mir auch heruntergeladen von der, für mich sehr praktisch aussehenden seite www.opendownload.de (musste mich für den download anmelden)

habe natürlich völlig falsche daten angegeben, außer meiner email adresse..

jetzt habe ich diese email bekommen:

Anmeldung auf www.opendownload.de

Sehr geehrter Herr Münach Akubat, (xD)

wir freuen uns, dass Sie unseren Dienst auf www.opendownload.de nutzen und
bitten Sie daher folgenden Betrag an uns zu überweisen:

Beschreibung:

12-Monatszugang für www.opendownload.de
Anmeldung vom 07.05.2009
8,00 EUR / Monat, Zahlung laut AGB ein Jahr im Voraus

Preis:

96,00 EUR

Im Bruttobetrag ist die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.

Bitte begleichen Sie den Gesamtbetrag von 96,00 EUR bis zum
21.05.2009 auf das nachfolgende Konto:

Für Kunden aus Deutschland:

Kontoinhaber: Content Services Ltd.
Kontonummer: 674990
Bankleitzahl: 27131300
Bank: Bankhaus Rautenschlein GmbH

Für Kunden aus dem Ausland:

Kontoinhaber: Content Services Ltd.
IBAN: DE86271313000000674990
SWIFT-BIC: GENODEF1RTS
Bank: Bankhaus Rautenschlein GmbH

Wichtig: Bitte geben Sie im Verwendungszweck Ihre Kunden- und Rechnungsnummer an
und als Kontoinhaber die Content Services Ltd., ansonsten kann Ihre Zahlung
bei uns nicht zugeordnet werden.

Ihre Kundennummer: OD6323329, Ihre Rechnungsnummer: RE0509146231

Sollten Sie den oben genannten Betrag nicht innerhalb der Frist überweisen,
entstehen Ihnen zusätzliche Mahnkosten.


Weitere Informationen zur Rechnung:

Sie haben sich auf der Seite www.opendownload.de angemeldet und erhalten dafür ein Jahr
Zugang zu den Inhalten. Bei Ihrer Anmeldung haben Sie das komplette Anmeldeformular
mit Ihrem Namen, Anschrift, Geburtsdatum und E-Mailadresse ausgefüllt.
Des Weiteren haben Sie die AGB, Datenschutzerklärung und den Verzicht auf das
Widerrufsrecht akzeptiert.

Durch den Verzicht auf das Widerrufsrecht haben Sie nicht mehr die Möglichkeit Ihren
Vertrag zu widerrufen, Rechtsgrundlage hierfür ist § 312d Abs.3 Nr.2 BGB. Auf unserer
Seite www.opendownload.de beginnt die Dienstleistung sofort nach Anmeldung.

Wir haben den Aktivierungslink und die Zugangsdaten an Ihre E-Mailadresse
raphael-m@web.de geschickt. Diesen Aktivierungslink haben Sie bestätigt.
Sie haben daher nachweislich den Zugang genutzt. Hier noch einmal Ihre Zugangsdaten:
Username: raphael-m@web.de, Passwort: ******* . Auf der Seite www.opendownload.de
können Sie sich mit den Zugangsdaten einloggen und die Inhalte nutzen.

Sollten Sie bei der Angabe Ihres Geburtsdatums 16.02.1968 falsche Angaben gemacht haben (ja^^),
liegt ein Betrugsdelikt vor. Eine Strafanzeige behalten wir uns diesbezüglich vor.

Ihre IP-Adresse ************* haben wir bei der Anmeldung
(genauer Zeitpunkt: 07.05.2009, 23:09:53 Uhr) gespeichert. Es ist dadurch möglich über
den verwendeten Provider p5B38616A.dip.t-dialin.net den Verursacher der Anmeldung zu ermitteln.

Unsere AGB können Sie auf der Seite www.opendownload.de noch einmal nach lesen.

Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder über unser
Kontaktformular auf der Seite www.support-online-center.com zur Verfügung.

Ãœber das Kontaktformular können wir Ihre Anfragen schnellstmöglich bearbeiten. Bitte haben Sie dafür
Verständnis, dass Anfragen direkt an die Mailadresse nicht zugestellt werden können.

Im Anhang ist ihre Rechnung als PDF-Datei. Sie benötigen dafür den Acrobat Reader.

Mit freundlichen Grüßen



Content Services Ltd.



Name & Registered Office:

Content Services Ltd. - 5 Jupiter House,
Calleva Park - Aldermaston - Reading Berkshire RG7 8NN

Company No. 06326552 (Cardiff) - Director: Alexander Varin


Was haltet ihr davon?? 8o

Beiträge: 88

Registriert am: 3. März 2009

Wohnort: Unterfranken

Xbox One: Day One

Xbox360: Elite (Jasper)

Laufwerk: LiteOn

Firmware: LT Plus 3.0

Rebooter/RGH: 16547

Ich spiele z.Zt.: Ryse Son of Rome

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

(permalink) 2

Donnerstag, 14. Mai 2009, 11:26

Ja ob du das ernst nehmen musst weiß ich nicht. Aber schau mal auf open download nach da steht das klein gedruckt. Bezahlen würd ich das aber auf keinen Fall. Denen einfach mit Anwalt und so drohen das hab ich letztens im Fernseh gesehen. Da wollten die auch voll die Leute abzocken.

Ps. Frag mal beim Verbraucherschutz nach.

DarkPrince89

Wenigposter

Beiträge: 33

Registriert am: 19. Oktober 2008

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

(permalink) 3

Donnerstag, 14. Mai 2009, 11:35

hm aber das ist doch schon sehr merkwürdig, hätte jetzt gar nicht damit gerechnet, dass die seite kostenpflichtig sein könnte, sonst hätte ich die agbs mal überflogen, dachte halt das wär ne ganz normale freewareseite (ist doch auch alles freeware oder?)


kann das denn sein, dass die wirklich herausbekommen können, wer ich bin? und kann ich nicht einfach sagen, mein kleiner 11 jähriger bruder häte das heimlich bei mir am pc gemacht?

Hoax

Administrator

  • Bestätigter Glitcher

Beiträge: 7 608

Registriert am: 8. Juli 2008

Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Xbox One: Day One

Xbox360: Slim

Ich spiele z.Zt.: Xbox One

Danksagungen: 6471

  • Nachricht senden

(permalink) 4

Donnerstag, 14. Mai 2009, 11:47

Brauchst du nicht bezahlen.. Das sind diese abzocker Seiten. Wenn du es nicht bezahlst dann gehen die da eh nicht weiter hinterher.. Aus dem einfach Grund, weil 8/10 Leuten das bezahlen und sich die Mühe für die anderen beiden nicht lohnt.

Mein Kollege hatte auch mal sowas ähnliches, hat auch nix bezahlt, keine Probleme

Meine Mutter hatte sowas mal mit Rezepten.. einfach ignorieren, da passiert nichts
Signatur von »Hoax«

(permalink) 5

Donnerstag, 14. Mai 2009, 12:23

Hallo. Brauchst du nicht zu beantworten und sowiso nicht zu zahlen :D. Auf diese Pfeifen bin ich auch drauf reingefallen dies war allerdings eine andere Seite aber mit der gleichen Abzocke. Habe da auch nur meine Email angegeben mit falscher Adresse. Mann was bekam ich für Drohungen per Email aber über die konnte ich nur Lachen :D :D :D. Mahnung über Mahnung, Inkasso usw. Habe dann nach der 16 Email einfach nicht mehr darauf reagiert und jetzt habe ich ruhe von den Deppen. Wie kann es auch sein das 1000de Internetseiten Tools kostenlos zum Download anbieten und diese Seiten dann auch noch Geld dafür haben wollen naja......

DarkPrince89

Wenigposter

Beiträge: 33

Registriert am: 19. Oktober 2008

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

(permalink) 6

Donnerstag, 14. Mai 2009, 12:24

alles klar, ähnliches habe ich auch in dem verbraucherschutzforum gelesen, es könnte zwar noch briefe geben, aber daran würde sich nichtmal was ändern, wenn man bezahlt^^

also gut einfach mal ignorieren :]

Zerberus

Up the shut fuck, you must.

Beiträge: 787

Danksagungen: 200

  • Nachricht senden

(permalink) 7

Donnerstag, 14. Mai 2009, 12:34

und ums nochmal rechtlich abzusichern:

wenn das ganze was kostet muss das zu 1ßß% verständlich und klar da stehe, es reicht nicht das irgentwo klein in die agbs zu schreiben oder sonstwo hin....

du musst beim bzw schon vor dem anmelden den preis ganz klar sehen können, sonst ist dsa ganze illegal.....


und zu guterletzt:

Zitat

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt vor Abzocke auf opendownload(.de). Unbedarfte Benutzer, die auf der Suche nach kostenfreien Programmen ihre Daten hinterlassen, werden anschließend mit 96 Euro pro Jahr zur Kasse gebeten.

Dasselbe gilt für
"dein-geistiges-alter.de",
"vornamen-suchen.de" und
"lehrstellen-infos.de".

Die Verbraucherzentrale rät im Fall des Falles wehrhaft zu bleiben und die Forderung zurückzuweisen: Es ist kein rechtskräftiger Vertrag zustanegekommen.

Besonders dreist gingen die Schurken in einem anderen Fall vor. Dort kam eine Mail mit dem Inhalt:

»Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass zwischen dem 23.10.2008 und
dem 30.10.2008, mehrere Inkasso-Mitarbeiter Sie in den späten Abendstunden persönlich
konsultieren werden. Dieser Termin dient dazu, Ihre finanzielle Lage zu prüfen und eine
Zwangsvollstreckung vorzubereiten, sollten Sie weiterhin nicht bereits sein, die offenen Forderungen zu bezahlen.«

Da sollte der Weg direkt zur Polizei führen: Anzeige wegen Betrugs.



edit und nochmal:

Zitat

Das ist mal ein Urteil, auf das viele Leute im weltweiten Netz gewartet haben. Das Amtsgericht München hat nun entschieden, dass versteckte Kosten auf Internetseiten, die nur in den AGBs oder dem Kleingedruckten zu lesen sind, nicht bezahlt werden müssen. Wie wir hier schon berichteten gibt es im Netz diverse Seiten, die mit nicht auf dem ersten Blick ersichtlichen Kosten die Leute dazu verleiten, sich anzumelden und eine einfache Dienstleistung in Anspruch zu nehmen. Das tat auch eine Dame, um ihre Lebenserwartung zu berechnen.

Sie gab also ihre Daten ein, auch gelockt durch ein Gewinnspiel. Sie bestätigte die AGBs gelesen zu haben und drückte auf den Anmeldebutton. Sie übersah aber den mehrzeiligen Text unter diesem Button, der auf die 30 Euro hinwies, die der Seitenbetreiber für seine simple Dienstleistung haben wollte. Der genauen Regelungen standen in den AGBs. Die Dame erhielt also eine Rechnung und weigerte sich aber die Rechnung zu bezahlen, da es für sie nicht ersichtlich war, dass das Angebot etwas koste. Der Seitenbetreiber war natürlich anderer Meinung (sie hatte ja mit einem Häkchen die AGBs akzeptiert) und zog vor Gericht. Da hatte er aber das Nachsehen. Das Gericht wies die Klage ab und meinte:

“Versteckt sich die Zahlungspflicht in den allgemeinen Geschäftsbedingungen, kann diese Klausel ungewöhnlich und überraschend und damit unwirksam sein, wenn nach dem Erscheinungsbild der Website mit einer kostenpflichtigen Leistung nicht gerechnet werden musste”

Das Urteil (AG München, Urteil vom 16.01.2007, Az. 161 C 23695/06) ist rechtskräftig und wird für mächtig Wirbel sorgen. Im Internet gibt es diverse Angebote dieser Art - von der Lebenserwartung über Fabrikverkauf, Spiele oder Routenplaner bis hin zur Ahnenforschung -, bei denen die entstehenden Kosten im Kleingedruckten und in den AGBs versteckt werden. Wer darauf hereinfällt und sich registriert, wird bei Zahlungsverweigerung mit Rechnungen und Mahnungen konfrontiert. Verbraucherschützer raten zwar schon seit langem, entsprechende Rechnungen einfach nicht zu bezahlen, mit dem Münchner Urteil in der Hand dürften verunsicherte Verbraucher nun aber wieder etwas ruhiger schlafen können.


ne kleine email mit verweis auf das urteil und diesen link: http://www.ag-m.bayern.de/Pressemitteilu…nserwartung.htm

zusammen mit der anmerkung das du anzeige wegen betrug erstatten wirst wenn die dir nochmal ne mail schreiben und du hast deine ruhe :)
Signatur von »Zerberus«

DarkPrince89

Wenigposter

Beiträge: 33

Registriert am: 19. Oktober 2008

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

(permalink) 8

Donnerstag, 14. Mai 2009, 12:57

:D vielen dank für die antwort, schön dass die mit sowas nicht durchkommen :D

Social Bookmarks

Die hier veröffentlichten Texte stellen die Meinung des jeweiligen Autors dar. xboxhacks.de oder die Betreiber haften nicht! Weiterhin ist eine Nutzung dieser Texte ausschließlich
mit einer schriftlichen Genehmigung des jeweiligen Autors gestattet. Ist diese Genehmigung nicht erteilt, stellt dies einen Urheberrechtsverstoß dar, der u.U. rechtliche Folgen mit sich zieht!